Jetzt spenden
Schüler:innen und Lehrer:innen halten auf einer Wiese gemeinsam mit dem Greenpeace Schools for Earth Team das Schools for Earth Herz und ein Text Banner in die Luft und winken in die Kamera
© Insa Hagemann / Greenpeace

Schools for Earth

Das Greenpeace Schulprojekt

Schulen machen sich gemeinsam mit Schüler:innen auf den Weg Richtung Klimaneutralität und Nachhaltigkeit.

“Schools for Earth” ist ein Klima-Schulprojekt, bei dem alle Schulen in Deutschland mitmachen können. Ganz gleich welche Schulform und ganz gleich wie tief eine Schule bereits in die Themen Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) eingestiegen ist, “Schools for Earth” lädt jede Schule ein, gemeinsam den nächsten Schritt Richtung Klimaneutralität und Nachhaltigkeit zu gehen. Dafür hält das Projekt eine breite Palette an kostenlosen Materialien und Werkzeugen bereit, die bei den ersten Schritten unterstützen, aber auch bereits erfahreneren Klimaschulen neue Impulse geben. Weiterbildungen, Videokonferenzen mit der bundesweiten “Schools for Earth”-Community, und die “Schools for Earth”-Community Plattform bieten Gelegenheit zum Vernetzen und voneinander Lernen.

Von Klimakrise und Artensterben bis Intoleranz und Populismus: Die großen Herausforderungen unserer Zeit erfordern grundlegende Antworten und entschlossenes Handeln.

Die Forderung von Fridays for Future, Greenpeace und vielen weiteren Akteur:innen der Umweltbewegung ist richtig: Deutschland muss klimaneutral werden, um zur Bewältigung der globalen Klimakrise beizutragen. Wir alle – Organisationen, Schulen, Unternehmen, jede:r Einzelne – müssen unseren Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten!

Aktuelles

Aus einem roten Megafon kommen Stifte und ein Windrad, dahinter befinden sich die Europa-Sterne

Greenpeace und die Public Climate School haben zum Thema "Europa und Demokratie" zwei digitale Unterrichtseinheiten zusammengestellt. Online verfügbar.

mehr erfahren
Umfrage unter Erstwählenden zur Europawahl

Umfrage unter Erstwählenden zur Europawahl

Zusammenfassung der Ergebnisse

57

1.27 MB

Herunterladen

Klimaschutz und Jugendbeteiligung im Schulalltag

Ein nachhaltiges und friedliches Miteinander ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die nur gelingen wird, wenn junge Menschen mitgestalten und -bestimmen können.

Hier nehmen Schulen eine ganz besondere Rolle ein. Einerseits weil sie die junge Generation durch die Vermittlung wichtiger Kernkompetenzen auf den Umgang mit - und die gemeinschaftliche Lösung von komplexen, globalen Problemen vorbereiten müssen. Andererseits weil Schulen zu den größten Energieverbrauchern der öffentlichen Hand zählen und somit auch selbst ein großes Potential für mehr Klimaschutz im Schulbetrieb haben. In den Schulen existieren dieselben klimaschutzrelevanten Herausforderungen wie draußen vor dem Schultor: Strom- und Wärmeversorgung, Verpflegung und Mobilität, Abfall und Wasser.

Mit „Schools for Earth“ auf dem Weg zu Klimaneutralität und Nachhaltigkeit

Mit der Unterstützung von 18 Pilotschulen hat Greenpeace deshalb das Projekt „Schools for Earth” entwickelt, welches alle Schulen in Deutschland einlädt mitzumachen und sich gemeinsam mit einer engagierten und bundesweit vernetzten Community auf den Weg Richtung Klimaneutralität zu machen. Und diese Community wächst stetig: Mehr als 120 Schulen nehmen bereits an „Schools for Earth” teil. Zwei der Pilotschulen wurden für ihr Konzept zur Bildung für nachhaltige Entwicklung mit dem DSLK-Schulpreis ausgezeichnet.

Das Projekt bietet mit dem Whole School Approach einen ganzheitlichen Ansatz zur Entwicklung der eigenen Schule mit dem Ziel der Klimaneutralität und der festen Verankerung einer ambitionierten Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bei „Schools for Earth” können Schüler:innen als Vorbilder agieren und zeigen, wie ernsthafter wirkungsvoller Klimaschutz an der eigenen Schule gelingen kann. Sie machen sich gemeinsam mit ihrer Schulfamilie – Lehrer:innen, Schüler:innen, Schulleitungen, Hausmeister:innen, Köch:innen, Eltern sowie Schulträger – auf den Weg zur Klimaneutralität und beweisen damit, dass möglich und machbar ist, was die junge Generation, Wissenschaftler:innen und Umweltbewegung fordern!

Schüler:innen arbeiten im Klassenraum mit Kärtchen zum Thema Klima und Nachhaltigkeit

Evaluation zeigt: Klima-Schulprojekt regt zum nachhaltigen Handeln an.

mehr erfahren
  • CO₂-Schulrechner

    Überspringe die Bildergalerie
  • Bildungsmaterialien

    Überspringe die Bildergalerie
  • Eine dunkelhaarige Schülerin und zwei Lehrkräfte besprechen mit Hilfe eines Tortendiagramms die Ergebnisse zum Schools for Earth CO2-Rechner

    Fachkundige Begleitung

    Überspringe die Bildergalerie
Ende der Gallerie

„Schools for Earth” - Bausteine

  • Der CO₂-Schulrechner: Greenpeace und das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) haben speziell für Schulen einen CO2-Rechner zur Ermittlung des Klima-Fußabdrucks von Schulen entwickelt. Jede Schule kann diesen Online-Rechner kostenlos nutzen, ihre individuelle Klimabilanz erstellen und damit auch die Emissionsbereiche identifizieren, in denen es Potential für Klimaschutzmaßnahmen in der eigenen Schule gibt. Schulen, die gerade am Anfang ihrer Entwicklung hin zu mehr Klimaschutz stehen, bietet der CO2-Schulrechner eine klare erste Handlungsoption, die nach Fertigstellung Orientierung bei der Planung weiterer Klimaschutzmaßnahmen bietet. Schulen, die bereits viel in Sachen Klimaschutz unternommen haben, bietet eine Bilanzierung die Gelegenheit, das bereits Erreichte messbar zu machen und sich weitere Ziele zu setzen.

     
  • Die Handreichung Unsere Schule für das Klima – Klimaschutzmaßnahmen für Schüler:innen: Im Zentrum dieses Materials steht ein durch Fragebögen gestützter Klimacheck-Rundgang auf der Suche nach den Klima-Hotspots der eigenen Schule. Sind diese identifiziert, geht es an die Planung ganz konkreter Klimaschutzmaßnahmen, zu denen die Handreichung für alle großen Emissionsbereiche einer Schule viele praktische Ideen, Tipps und Anregungen bietet. “Unsere Schule für das Klima” hilft auch bei der Planung der nächsten Schritte nach Fertigstellung der CO2-Bilanz mit dem CO2-Schulrechner. Für alle sieben mit dem Schulrechner bilanzierten Emissionsbereiche bietet die Handreichung konkrete Klimaschutz-Ideen an.

     
  • Mit Gemeinsam für das Klima! können alle Schülerinnen und Schüler das Thema Klimaschutz in den Blick nehmen und zusammen an ihrer Schule ins Handeln kommen. Mit Adaptionen der Handreichung “Unsere Schule für das Klima” für in DaZ, Leichte Sprache, Vereinfachte Sprache, Gebärdensprach-Videos sowie aufbereitete Word-Version für blinde Schüler:innen kann das gemeinsame Lernen und Handeln in Unterricht und Schule so gestaltet werden, dass allen eine aktive Teilhabe ermöglicht wird.

     
  • Die Handreichung Klimawandel und Klimaschutz in der Grundschule bietet Sachinformationen und konkrete, vielfältige und binnendifferenzierte Impulse für die Unterrichtsgestaltung. Die Schüler:innen nähern sich den Themen Energie, Ernährung, Mobilität, Papier und Abfall im Kontext des Klimaschutzes an, erkennen Zusammenhänge und Handlungsmöglichkeiten.

     
  • Die Handreichung Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) unterstützt Schulleitungen und Lehrkräfte berufsbildender Schulen, BBNE in der Schulentwicklung und Unterrichtsgestaltung zu verankern.

     
  • Mit der Handreichung “Ist meine Stadt auf dem richtigen Weg?” machen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler mit der „Agenda 2030” und den 17 globalen Nachhaltigkeitsziele vertraut. Die Handreichung unterstützt Sie mit konkreten Hinweisen, Tipps und Anregungen darin, dieses Thema im (fächerverbindenden) Unterricht oder im Rahmen einer Projektwoche zu planen und durchzuführen.

     
  • Die Handreichung Whole School Approach unterstützt Schulgestalter:innen aller Schulformen mit methodischen Impulsen, um zukunftsrelevante Themen wie Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Demokratie und Frieden zur selbstverständlich gelebten Schulkultur werden zu lassen.

     
  • Die von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) entwickelte “Schools for Earth”-Handreichung Den Schulbetrieb nachhaltig gestalten unterstützt Schulleitungen, Hausmeister:innen, engagierte Lehrkräfte und Mitarbeiter:innen des Gebäudemanagements der Schulträger, den Betrieb des eigenen Schulgebäudes in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu optimieren.

     
  • Die „Schools for Earth“-Community Plattform lädt alle am Projekt interessierten und im Projekt engagierten Schul-Akteure zu Vernetzung und Austausch mit anderen aktiven Akteuren ein. In dieser bundesweiten Community werden immer wieder neue Impulse aus der Praxis geteilt, Fragen rund um die Themen BNE und Klimaschutz beantwortet und auf neue Materialien, Veranstaltungen und Angebote im Projekt “Schools for Earth” und darüber hinaus hingewiesen. Eine Einladung zur “Schools for Earth”-Community Plattform erhalten sie auf eine kurze, formlose Anfrage an das “Schools for Earth”-Team unter: bildung@greenpeace.org

     
  • Greenpeace bietet Ihnen an Lehr- und Bildungspläne anschlussfähige, kostenlose Bildungsmaterialien sowie didaktisch innovative Unterrichts-Bausteine, die an die Lebenswelt der Schüler:innen anknüpfen, sie zu Engagement und Mitgestaltung inspirieren und den Zielen von „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ Rechnung tragen (z.B. das KlimaKit oder das Unterrichtsmaterial Heiße Zeiten”).

Wie kann Ihre Schule am „Schools for Earth”-Projekt teilnehmen?

Möchte sich Ihre Schule stärker auf den Weg zur Klimaneutralität und Nachhaltigkeit begeben und suchen Sie nach geeigneten Tools zur Klimabilanzierung speziell für Schulen? Alle oben beschriebenen Werkzeuge stehen Ihnen kostenlos online zur Verfügung – der CO2-Schulrechner und die Unterrichtsmaterialien ebenso wie die Handreichungen zum Thema Klimaschutzmaßnahmen in der Schule und zum Whole School Approach. Die Materialien können Sie kostenlos als gedruckte Broschüren bestellen. Bitte schicken Sie dazu eine formlose Mail an bildung@greenpeace.org unter Angabe der gewünschten Materialien und einer Lieferadresse.

Wie können Sie in eine Schulentwicklung einsteigen, die sich an den Zielen nachhaltiger Entwicklung orientiert? Welche Erfahrungen machen andere Schulen? Welche Weiterbildungsangebote kann ich wahrnehmen? Wer hilft mir bei Fragen rund um die CO2-Bilanzierung mit dem Schulrechner weiter? Auch für diese Fragen laden wir Sie herzlich ein, Teil der „Schools for Earth”-Community Plattform zu werden! Hier erfahren Sie über Angebote zur Weiterbildung, wie zum Beispiel die nächste Aufstiegsfortbildung, oder die Termine für unsere regelmäßigen, digitalen Austauschtreffen, den sog. Community Calls. 

Interessiert? Dann schicken Sie eine Mail an bildung@greenpeace.org

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Sie möchten mit Ihrer Schule am Zertifizierungsprozess für das „Schools for Earth“-Label teilnehmen und mit Bildung für nachhaltige Entwicklung echte Veränderung an Ihrer Schule bewirken? Hier finden Sie nähere Informationen.

Greenpeace und die Bildungsarbeit

Greenpeace engagiert sich seit vielen Jahren in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Gemeinsam mit anerkannten Partner:innen aus Wissenschaft und Schulentwicklung haben wir das bundesweite Schulprojekt „Schools for Earth” auf den Weg gebracht. Das Ziel: Schulen machen sich auf Richtung Klimaneutralität und Nachhaltigkeit. Sie verankern Bildung für nachhaltige Entwicklung im Schulalltag und schützen damit das Klima, die Umwelt und das friedliche Miteinander auf der Erde. Gleichzeitig setzten Schulen die Empfehlung der Länder und des Bundes, sowie des „Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung” um.

Greenpeace hat das Bündnis ZukunftsBildung mitinitiiert, bei dem u.a. BUND, Naju, GEW, Germanwatch, Oxfam und die Welthungerhilfe mitwirken. Als Sprecher des Bündnisses ist Greenpeace seit 2015 in der „Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vertreten.

„Schools for Earth”-Publikationen

SfE Handreichung Whole School Approach (WSA)

SfE Handreichung Whole School Approach (WSA)

48

3.21 MB

Herunterladen
SfE Handreichung Klimaschutzmassnahmen

SfE Handreichung Klimaschutzmassnahmen

76

7.42 MB

Herunterladen
Klimawandel und Klimaschutz in der Grundschule

Klimawandel und Klimaschutz in der Grundschule

116 Seiten

10.75 MB

Herunterladen
An
An
Gemeinsam für das Klima!

Gemeinsam für das Klima!

Die Handreichung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die viele konkrete Handlungsimpulse im Material selbstständig umsetzen können,

136 Seiten

10.01 MB

Herunterladen
An
Aus
Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE)

Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE)

Diese Handreichung dient als praktische Unterstützung, um Nachhaltigkeit und BBNE vor Ort mit Leben füllen zu können.

92 Seiten

3.33 MB

Herunterladen
An
Aus
Den Schulbetrieb nachhaltig gestalten

Den Schulbetrieb nachhaltig gestalten

Als wichtiger „Schools for Earth“-Baustein behandelt die Handreichung die Gestaltung eines nachhaltigen Schulbetriebs aus Gebäudeperspektive

96 Seiten

4.98 MB

Herunterladen
An
Aus
Ist meine Stadt auf dem richtigen Weg?

Ist meine Stadt auf dem richtigen Weg?

Diese Broschüre dient als Anregungen für ein Schulprojekt für die Sekundarstufe I/II zu den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen.

25 Seiten

2.46 MB

Herunterladen
An
An

Mehr zum Thema

Drei Erwachsene und vier Schüler:innen, eine davon im Rollstuhl, stehen vor der gelben Solartankstelle
  • 27.05.2024

An der Förderschule Hirtenweg in Hamburg ging die erste E-Rolli-Tankstelle in Deutschland in Betrieb: Mithilfe von Solarenergie können Schüler:innen hier nun technische Hilfsmittel laden.

mehr erfahren
Aus einem roten Megafon kommen Stifte und ein Windrad, dahinter befinden sich die Europa-Sterne
  • 13.05.2024

Greenpeace und die Public Climate School haben zum Thema "Europa und Demokratie" zwei digitale Unterrichtseinheiten zusammengestellt. Online verfügbar.

mehr erfahren
Illustration auf der fünf Menschen an einem Tisch zu sehen sind
  • 13.05.2024

Zum ersten Mal dürfen 16-Jährige bei der Europawahl wählen. Wie können Lehrkräfte Demokratie und Europawahl im Unterricht erlebbar machen? Mehr in der digitalen Fortbildung am 16.05.2024 ab 17.30 Uhr.

mehr erfahren
Demonstration against Right-Wing Extremism in Hamburg
  • 26.02.2024

Schulen haben einen demokratischen Bildungsauftrag. Was bedeutet das?

mehr erfahren
"Hamburg steht auf!" – Demonstration against Right-Wing Extremism in Hamburg
  • 23.01.2024

Greenpeace und die Public Climate School haben zum Thema "Demokratie verstehen und schützen" digitale Unterrichtseinheiten für Schüler:innen und Lehrkräfte zusammengestellt. Online verfügbar.

mehr erfahren
Illustration Digitale Beteiligung
  • 16.01.2024

Hier finden Sie weiterführende Links und Infos zum Bildungsmaterial "Digitalisierung und Nachhaltigkeit: ein Widerspruch?".

mehr erfahren