Klimakrise: jetzt handeln!

23.09.2019 - 15:01

Greenpeace Geschäftsführer Martin Kaiser fordert: Klimapaket zurücknehmen

„Angela Merkel wird dieses Eckpunktepapier bei dem heute in New York stattfindenden UN-Klimagipfel nicht als Erfolg verkaufen können. Ich fordere die Kanzlerin auf, das Klimapaket von letztem Freitag zurückzunehmen  und ... ein neues auszuarbeiten“, sagt Martin Kaiser, Geschäftsführer von Greenpeace eben auf der Pressekonferenz der Umweltverbände zum Klimapaket in Berlin.

  • #Not My Klimapaket – Greenpeace-Kommentar

    Weiterlesen
  • Klimastreik: Eindrücke und Reaktionen

    Weiterlesen
  • Der Amazonas brennt - jetzt Petition unterzeichnen!

    Weiterlesen

Rettung für den Amazonas

Unterzeichnen Sie die Petition

87.169haben bereits unterschrieben.

Jetzt mitmachen Alles zur Kampagne

Der Greenpeace Newsletter

Die wichtigsten News im Abo

Nachrichten

Die neuen Greenpeace-Nachrichten – das Magazin hier online lesen!

Das Klimapäckchen der Regierung ist ein Witz - doch der Kampf gegen die Erderhitzung geht weiter. Sind Sie dabei?

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »