Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Denkwürdige Greenpeace-Bilder

Die Bilder sind eine anschauliche Warnung vor den Folgen, die die weltweite Fixierung auf die schmutzigen Energieformen nach sich zieht - auf Kosten der Menschen und der Umwelt, gibt Gerd Leipold, Geschäftsführer von Greenpeace International, zu bedenken. Anlass: Die unabhängige internationale Organisation für Pressefotografen, World Press Photo, mit Sitz in Amsterdam hat zwei Fotos von Greenpeace-Fotografen ausgezeichnet.

  • /

Bei ihrer diesjährigen Preisverleihung sprach die Jury einem Foto von Beltra den dritten Platz in der Kategorie Natur zu. Der Fotograf war 2005 für Greenpeace am Amazonas gewesen, wo die Menschen eine noch nie dagewesene Dürreperiode erlebten. Beltra lieferte dazu erschütterndes Bildmaterial.

Ehrenvolle Erwähnung fand auch ein Foto zur Reaktorkatastrophe in Tschernobyl von dem Greenpeace-Fotografen Robert Knoth in der Kategorie Portrait. Von ihm wird am 26. April, dem 20. Jahrestag des Super-GAUs in der Sowjetunion, eine Fotoausstellung in Hamburg eröffnet, zu der das Bild gehört. Die Ausstellung wird auch auf der Photokina in Köln und später in München zu sehen sein.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Jahresbericht 2019

Greenpeace legt jedes Jahr seine Bücher offen, um nachzuweisen, dass die Gelder ausschließlich für die in der Satzung festgelegten Zwecke eingesetzt werden.

Mehr zum Thema

50 Jahre Hope in Action

In einem kleinen Fischerboot begann am 15. September 1971 die Geschichte von Greenpeace. Seitdem verändert die Umweltschutzorganisation mit gewaltfreien Aktionen die Welt.

”Wir wollen den Systemwechsel”

Greenpeace-Vorstand Martin Kaiser über die Chancen, in der Zukunftskommission wichtige Weichen für die Landwirtschaft zu stellen - und die Lehren aus dem Kampf um den Kohleausstieg.

Kein Platz für Hass und falsche Fakten

Greenpeace Deutschland schließt sich einem internationalen Aufruf an und wird für den Rest des Monats Juli kein Geld für Inhalte auf Facebook und Instagram ausgeben.