Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Zwölf Jahre nach dem Start der Serienproduktion in Deutschland hat nun die von Greenpeace eingeführte Greenfreeze- Kältetechnik endlich in den USA Einzug gehalten. Darüber freuen wir uns sehr, sagt dazu Wolfgang Lohbeck, der für Greenpeace jahrelang das Projekt des ozonschicht- und klimafreundlichen Kühlschranks Greenfreeze betreut hat. Die beispielhaften Schritte von Unilever, McDonald's und Coca Cola sind ein bedeutender Beitrag im Kampf gegen die Klimaveränderung.

Seit den Olympischen Spielen in Sydney im Jahr 2000 hatten sich die drei Olympia-Sponsoren McDonald's, Unilever und Coca Cola - zunächst auf Druck von Greenpeace - zu einem schrittweisen Ausstieg aus FKW verpflichtet. Im Juni 2004 hatten die drei dann erstmals eine genaue Ausstiegsstrategie aus ihren insgesamt zwölf Millionen Kühl- und Gefriergeräten vorgestellt.

Die Auszeichnung der drei Firmen und damit der von Greenpeace eingeführten Kältetechnik ohne FCKW und FKW ist der vorläufige Höhepunkt einer Kampagne, die vor beinahe 20 Jahren zunächst gegen die fluorierten Chlorkohlenwasserstoffe (FCKW) und später gegen deren Nachfolger, die FKW begonnen hatte, freut sich Lohbeck.

Die frühere DDR- Firma dkk- Scharfenstein entwickelnte 1992 gemeinsam mit Greenpeace den ersten gänzlich FCKW- und FKW- freien Kühlschrank. Inzwischen hat sich diese Technik bei Haushaltskühlschränken weltweit als Standard etabliert. Bis heute wurden 140 Millionen Greenfreeze- Kühlschränke in Europa, Japan, China und Lateinamerika gebaut. Einzig die USA sperrten sich bisher nachdrücklich gegen die abschätzig genannte german technology.

Mehr zum Thema

Aktion zu Taxononomie vor der Europäische Kommission in Brussels

EU-Taxonomie-Klage

  • 19.09.2022

Gas und Atomkraft sind nicht nachhaltig. Deswegen klagt Greenpeace jetzt gegen die EU-Taxonomie, die Investitionen in Gas- und Atomenergie als „grün“ labelt. Denn das verstößt gegen EU-Recht.

mehr erfahren
Die KlimaSeniorinnen bei einer Protestaktion vor einem Gletscher

Berge ohne Eis: Die Gletscher schmelzen

  • 09.09.2022

Weltweit nimmt die Geschwindigkeit der Gletscherschmelze zu. In der Schweiz protestierten jetzt die Klimaseniorinnen mit einem überdimensionalen Pflaster gegen diese Folge der Klimakrise.

mehr erfahren
In der Sächsischen Schweiz löschen Einsatzkräfte den Waldbrand

Sächsische Schweiz: Erst die Flut, nun die Brände

  • 12.08.2022

Was die Menschen rund um den Nationalpark Sächsische Schweiz binnen eines Jahres erleben müssen, lässt sich nur mit einem Wort beschreiben: Klimakrise. Ein Greenpeace Lagebericht.

mehr erfahren
Drought in Northern Italy

Mitten in der Klimakrise

  • 03.08.2022

Dürre, Hitze und Brände: Die Klimakrise ist längst in der Mitte Europas angekommen und hinterlässt ihre Spuren. Greenpeace-Aktivist:innen bereisten in der letzten Juliwoche Norditalien und Österreich.

mehr erfahren
Martin Kaiser, Executive Director of Greenpeace Germany

Martin Kaiser zur Reise mit Annalena Baerbock

  • 13.07.2022

Greenpeace-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kaiser begleitete mit Vertreter:innen weiterer Nichtregierungsorganisationen Außenministerin Annalena Baerbock nach Asien. Ein Interview und Resümee.

mehr erfahren
Joinville Island Glaciers

Planetare Grenzen

  • 30.06.2022

Die Ressourcen unseres Planeten sind nahezu aufgebraucht. Die Menschheit muss schnell handeln - denn noch gibt es die Chance, eine Klimakatastrophe und den Kollaps der Erde abzuwenden.

mehr erfahren