Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Mit der Fahrt der Rainbow Warrior wendet sich Greenpeace gegen die Eskalation der Gewalt zwischen Israel und dem Libanon. Denn der Weg zum Frieden kann niemals ein gewalttätiger sein. Deshalb wendet sich Greenpeace in jedem Teil der Welt gegen Krieg und Gewalt.

Nur der friedliche Dialog und die Kooperation zwischen den verschiedenen Nationen und Menschen eröffnen die Möglichkeit eines dauerhaften Friedens. Auch durch die Arbeit in Nahost zeigt Greenpeace auf, dass eine friedvolle Zusammenarbeit in der Region möglich ist.

In den Kampagnen der Greenpeace-Mittelmeer-Büros zu Meeren, Energie, Abrüstung oder der Kampagne für einen atomwaffenfreien mittleren Osten arbeiten Menschen aus Israel, dem Libanon, Malta und der Türkei an gemeinsamen Zielen. Damit zeigen sie konstruktiv den Weg zu mehr Sicherheit und Stabilität in der Region auf. Vor der Abfahrt aus Istanbul ersuchte Greenpeace die türkische Regierung, alles Erforderliche zu tun, um den Konflikt in Nahost schnell zu beenden und den Frieden in der Region herzustellen.

Die Rainbow Warrior ist seit Mitte Juni auf einer dreimonatigen Expedition durch das Mittelmeer unterwegs. Mit Wissenschaftlern aus der Region verschafft sich die Crew eine Übersicht über die Wal- und Delfinpopulationen im Mittelmeer. Die Aktivisten dokumentieren nicht nur die Schönheit der Region, sondern gehen auch aktiv gegen deren Zerstörung vor.

Mehr zum Thema

Kraftwerksblöcke und das Gelände des Atomkraftwerks Saporischschja sind nachts beleuchtet

Ukraine-Krieg: bedrohliche Lage für dortige Atomkraftwerke

  • 31.08.2022

Inmitten des Angriffskrieges auf die Ukraine stellen die 15 Atomreaktoren des Landes eine weitere massive Bedrohung dar, für das Land und für den Rest Europas.

mehr erfahren
Setsuko Thurlow protestiert vor der UN gegen Atomwaffen

Atomwaffensperrvertrag

  • 11.08.2022

„Die Menschheit läuft Gefahr, die Lehren aus den furchtbaren Feuern von Hiroshima und Nagasaki zu vergessen“: In New York diskutieren 191 Staaten über die Umsetzung des Atomwaffensperrvertrags.

mehr erfahren
Alexander Lurz, Greenpeace Abrüstungsexperte

Wann endet der Ukraine-Krieg?

  • 03.08.2022

Im Krieg Russlands gegen die Ukraine folgt eine Eskalation der nächsten. Auch lässt Putin immer weniger Gas nach Europa. Wie geht es weiter? Fragen an Alexander Lurz, Greenpeace Abrüstungsexperte.

mehr erfahren
F-35 Atombomber

F-35 Atombomber

  • 23.06.2022

Eine neue Greenpeace-Studie zeigt: Der in der Anschaffung geplante Kampfbomber F35 ist ein Prototyp und voller Mängel. Sein Einsatz macht Deutschland weiter zum Ziel von Atomangriffen.

mehr erfahren
Bundeswehrfahrzeuge

Wird das Sondervermögen der Bundeswehr verschwendet?

  • 18.05.2022

“It‘s not the money, stupid!“ – warum die Bundeswehr mit ihrer Beschaffungspolitik ein Drittel der 100 Milliarden Euro Sondervermögen verschwenden könnte.

mehr erfahren
Protest for an Import Ban on Russian Oil at Brandenburg Gate in Berlin

Kein Öl für Krieg

  • 26.04.2022

Deutschland kann sofort auf russisches Öl verzichten. Ein Öl-Embargo ist umsetzbar und würde Putin treffen.

mehr erfahren