Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

In Athen versammeln sich die Staatsoberhäupter, um die Erweiterung der Europäischen Gemeinschaft zu feiern - im Glauben an den Nutzen internationaler Zusammenarbeit, sagte Greenpeace-Sprecher Nikos Charalambides. Zur selben Zeit toben sich die USA aus, indem sie genau diese Werte untergraben. Wir rufen alle auf, die internationales Recht und Multilateralismus achten, fest zusammenzuhalten gegen diejenigen die gerade einen illegalen Krieg geführt haben.

Der Krieg im Irak stellt einen gefährlichen Präzedenzfall dar. Er unterminiert die UN-Charta als Basis für Frieden und Sicherheit ebenso wie internationale Bemühungen um Abrüstung. Er fördert außerdem Instabilität und Terrorismus. Und er ruft die Frage wach, welches Land als nächstes an der Reihe sein wird. Syrien? Nordkorea, der Iran?

Nach Ansicht von Greenpeace sind jetzt drei Schritte erforderlich: Erstens müssen die Vereinten Nationen die Kontrolle über das in die Hand nehmen, was jetzt im Irak geschieht. Der illegale Krieg darf auch im Nachhinein nicht legitimiert werden. Zweitens müssen die Staatsoberhäupter sicher stellen, dass ein weiterer Präventivangriff der USA verhindert wird. Und drittens müssen die führenden Politiker gemeinsam auf internationale Abkommen zur Abrüstung hinarbeiten.

Mehr zum Thema

oil platform in the Bouri Oilfield some 70 nautical miles north of the coast of Libya,

Militärmissionen fördern die Klimakrise

  • 12.12.2021

Der Großteil der EU-Missionen dient der Sicherung fossiler Energieimporte – mit fatalen Folgen. 2021 investiert Deutschland 161 Millionen Euro in den militärischen Schutz von Öl und Gas.

mehr erfahren
Die Kampfdrohne Bayraktar TB2 hat eine Spannweite von 12 m und ihr Auge sitzt am Rumpf unterhalb der vorderen Landeklappe

Kampfdrohnen in Turkmenistan

  • 01.12.2021

Das autoritäre Regime in Turkmenistan verfügt über Zielerfassungsysteme der deutschen Firma Hensoldt in türkischen Kampfdrohnen, so eine Greenpeace-Recherche.

mehr erfahren

Aufrüstung fördert Klimakrise

  • 12.11.2021

Sicherheit und Frieden bedeuten schon längst nicht mehr nur die Abwesenheit von militärischen Konflikten. Die größte Bedrohung ist die Klimakrise.

mehr erfahren

Waffenexporte und Mythen

  • 04.11.2021

Ein Waffenexportstopp in Drittländer? Das gehe nicht, so die Rüstungslobby. Doch die vorgebrachten Argumente sind Mythen – wie Greenpeace-Veröffentlichungen zeigen.

mehr erfahren

Falsch investiertes Geld

  • 12.08.2021

In Kiel soll ein Kriegsschiff exportiert werden, dass in Israel Gasfelder sichern soll. Gegen diesen Klimawahnsinn protestieren deutsche und israelische Greenpeace-Aktive.

mehr erfahren

Nie wieder

  • 09.08.2021

Vor 76 Jahren zerstörten Atombomben Hiroshima und Nagasaki. Mit einer Simulation zeigen Greenpeace-Gruppen, was solche Bomben in deutschen Städten anrichten würden.

mehr erfahren