Skip to main content
Jetzt spenden
forest action Papua New Guinea
(c) GREENPEACE/Oka Budhi

Greenpeace bringt Waldzerstörer vor Gericht

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Greenpeace hat am Freitag offiziell Klage gegen das indonesische Unternehmen PT Kayu Lapis Indonesia eingereicht. PT KLI wird vorgeworfen, illegal im Wald von Papua Holz zu schlagen. Seit Wochen hatten Aktivisten gegen das Vorgehen der Firma protestiert. Greenpeace hat die gesammelten Beweise bereits beim Gericht hinterlegt und fordert die Polizei jetzt zu einer gründlichen Untersuchung des Falls auf.   

Bereits im April 2006 hatte Greenpeace die Beweise in einem Bericht veröffentlicht. Trotzdem ergab die Untersuchung des Forstwirtschaftsministeriums, dass keine ernsthafte Verletzung der Bestimmungen vorliege und machte seither keine Anstalten, das Treiben von PT KLI zu beenden.

Daraufhin hatte Greenpeace beschlossen, das Gericht entscheiden zu lassen. Wir haben Beweise dafür, dass PT KLI, um an seine Rohstoffe zu gelangen, illegal Wald in Papua schlagen lässt. Die Holzlieferanten stammen aus den eigenen Reihen des Unternehmens. Sie betreiben an unterschiedlichen Stellen verbotenen Holzeinschlag, sagt Hapsoro, Waldexperte bei Greenpeace Asien. In unserer Vorlage für das Gericht weisen wir auf den Umstand hin, dass das für die gesetzwidrigen Abholzungen verantwortliche Unternehmen PT Intimpura Timber Co ein Tochterunternehmen von PT KLI ist.

Die Abholzung des Waldes in Indonesien ist mit die höchste weltweit. Über zwei Millionen Hektar wurden seit dem Jahr 2000 jährlich zerstört. Insgesamt hat Indonesien bereits 40 Prozent seiner Wälder verloren. Nur 28 Prozent der Wälder sind noch intakt. Verantwortlich für diese Schäden ist hauptsächlich industrieller Holzeinschlag. In vielen Fällen findet er ohne Genehmigung statt.

Mehr zum Thema

Aktivistin hält Banner vor dem CityCube Berlin

EU-Mercosur-Abkommen

  • 19.01.2023

Gift für den Amazonas-Regenwald, Gift fürs Klima, Gift für unsere Limetten. Gestatten: Das EU-Mercosur-Abkommen.

mehr erfahren
Amazonas Regenwald

Endlich da! Ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 08.12.2022

Ein Gesetz soll zukünftig verhindern, dass Produkte aus Waldzerstörung in der EU auf den Markt gelangen.

mehr erfahren
Greenpeace Aktive stehen an Bord eines Frachters. Sie haben ein Banner mit der Aufschrift "European Ministers, protect out forests!" an der höchsten Stelle des Schiffs befestigt.

Nordische Wälder enden als Verpackungsmüll

  • 04.11.2022

Holz aus nordischen Wäldern landet als kurzlebige Einwegverpackung in den Supermarktregalen der EU. Aktivist:innen protestieren gegen das Verladen von Papierrollen im Hafen von Lübeck.

mehr erfahren
“Amazon We Need” Expedition in the Amazon in Brazil - Moritz Jahn

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren