Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Auch draußen vor dem Gebäude demonstrierten Aktivisten in Gasmasken mit Bannern gegen Blairs Rede. Auf Handzetteln wurden die Delegierten darauf hingewiesen, dass nicht Atomkraft, sondern der Ausbau Erneuerbarer Energien die Antwort auf die Klimaveränderung sein müsse. Der britische Premierminister wollte in seiner Rede für Atomkraft als saubere Energie der Zukunft und für den Bau neuer Atomkraftwerke werben.

Heute versucht Tony Blair, ein neues nukleares Zeitalter einzuläuten und wir sind hier, um ihn zu stoppen. Atomkraft ist nicht die Antwort auf den Klimawandel - sie ist teuer, gefährlich und eine Zielscheibe für Terroristen, erklärte Stephen Tindale von Greenpeace Großbritannien. Die wirkliche Lösung für Klimawandel und Energiesicherheit ist ein Mix aus effizienten, sicheren und sauberen Energietechnologien wie Wind, Wasser und Sonne.

Seine Rede hielt Tony Blair dann doch noch - mit knapp einstündiger Verspätung in einem kleinen Nebensaal. Die Greenpeace-Aktivisten wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Autorin: Nadine Behrens)

Mehr zum Thema

‘Taxonosaurus’ Dinosaur at EU Commission HQ in Brussels

EU-Taxonomie nach russischem Wunsch

  • 17.05.2022

Eine EU-Nachhaltigkeitstaxonomie, die Gas und Atomkraft fördert, begünstigt vor allem Russlands Wirtschaft. Kein Zufall: Darauf haben russische Unternehmen hinter den Kulissen hingewirkt.

mehr erfahren
Radiation Measurement in Chernobyl

36. Jahrestag der Tschornobyl-Katastrophe

  • 26.04.2022

Welche Gefahr geht heute noch von dem havarierten Atomkraftwerk in Tschornobyl aus? Wir fragten den Greenpeace-Atomexperten Heinz Smital.

mehr erfahren
Abandoned Toys in Pripyat

Tschernobyl

  • 09.03.2022

Am 26. April 1986 erschüttert eine Explosion das Atomkraftwerk Tschernobyl. Eine radioaktive Wolke verseucht die Region und zieht über Europa. Ursache sind menschliches Versagen und technische Mängel.

mehr erfahren
Ghost Town Pripyat near Chernobyl

Tschernobyl: Folgen des Super-GAU

  • 01.03.2022

Die Explosion des Tschernobyl-Reaktors am 26. April 1986 setzt mehrere Tonnen hochradioaktives Material frei und verseucht die Region. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind heute noch spürbar.

mehr erfahren
Die vier Kühltürme des Atomkraftwerks Mochovce in der Slowakei

Greenwashing durch EU-Nachhaltigkeitstaxonomie

  • 02.02.2022

Kapern Atomenergie und Gas gerade den Green Deal der EU und machen ihn damit unbrauchbar? Umweltschützende protestieren gegen den Plan, Risikotechnologien als nachhaltig zu verkaufen.

mehr erfahren
Projection for a Nuclear Power-Free Europe at Grohnde NPP

Anti-Atomkraft-Appell an die Bundesregierung

  • 21.01.2022

Die EU will Energie aus Gas und Atomkraft als nachhaltig einstufen. Greenpeace und weitere Verbände fordern in einem gemeinsamen Appell von der Bundesregierung, dieses Vorhaben zu verhindern.

mehr erfahren