Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Sie forderten von Staatspräsident Nestor Kirchner einen Stopp der derzeitigen Abholzpraxis und den Schutz der Naturschätze der Region. Die Regierung interessiert im Moment überhaupt nicht, was hier passiert, beklagt Noemí Cruz, Waldexpertin von Greenpeace Argentinien. Wenn das so weitergeht wie im Moment, werden die ganzen Trockenwälder hier in Rauch aufgehen.

Bei ihrem Einsatz nutzten die Aktivistinnen und Aktivisten Hubschraubern und Cross-Motorräder. Dabei bekamen sie große bereits abgebrannte Areale zu Gesicht. Feuer ist in der Regel der letzte Schritt des illegalen Kahlschlags, nachdem wertvolles Holz aus dem Wald geholt und die restlichen Büsche und Bäume mit Hilfe von Raupenfahrzeugen zusammengeschoben wurden. Zwei dieser Kettenfahrzeuge wurden bei der Arbeit beobachtet, die Fahrer stellten angesichts der Anwesenheit von Greenpeace jedoch ihr Zerstörungswerk zumindest vorübergehend ein.

In der Provinz Salta ist die Situation dramatisch. Hier werden sogar lokale Naturschutzgebiete verkauft, um dort Soja anzupflanzen. Die Zukunft des Naturschutzgebiets von Pizarro hängt an einem seidenen Faden. Es wird genau so eingeäschert werden, wenn die Regierung nicht bald wirksame Maßnahmen zu seinem Schutz trifft, so Cruz.

Mehr zum Thema

Timelapse over Broadback Valley Forest in Canada

Wälder des Nordens

  • 18.11.2021

Die borealen Wälder in Kanada, Russland und Skandinavien beherbergen eine große Artenvielfalt und tragen zum Klimaschutz bei. Doch die verbliebene Waldwildnis ist bedroht.

mehr erfahren
Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.11.2021

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren
Eine große Palmöl-Plantage mit jungen Ölpalmen

Kritische Palmöl-Zertifikate

  • 21.10.2021

Greenpeace nimmt Palmöl-Zertifikate unter die Lupe und findet Verstöße gegen die Auflagen: Trotz Verboten liegen viele Plantagen im geschützten National Forest Estate.

mehr erfahren

Kongobecken: Ins grüne Herz

  • 11.10.2021

Der Regenwald des Kongobeckens ist nach dem Amazonasgebiet der größte tropische Regenwald der Erde – und ein Ort, an dem die Deutsche Bank Greenwashing betreibt.

mehr erfahren
Ein Bach fließt durch einen Wald

Katastrophenschützer Wald

  • 06.10.2021

Wie können Wälder Katastrophen durch Extremwetter eindämmen? Das ist Thema auf dem heutigen Waldgipfel von Peter Wohlleben.

mehr erfahren
Durch den Waldboden ist eine Schneise geschlagen, an den Seiten liegen Steine und Äste

Wald gegen Flut

  • 04.10.2021

Anlässlich der heutigen zweiten “Zukunftskonferenz Ahrtal” mahnt Greenpeace, Schutzwälder in Mittelgebirgen auszuweisen.

mehr erfahren