Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Hintergrund der Aktion: Der Holzkonzern StoraEnso hatte beantragt, Holz in Torsby/Värmland abholzen zu dürfen. Der jetzt vorgelegte Bericht belegt jedoch, dass dieser Wald zu 15 Prozent aus Urwald besteht.Hier wird deutlich, dass die Abholzung von Urwald in großem Maßstab betrieben wird, sind sich Patrik Eriksson von Greenpeace und Mirjam Lööf von Fältbiologerna einig. Sie fordern die schwedische Regierung auf, den Raubbau an Urwäldern schnell zu stoppen.

Über 2100 Arten, die im Wald beheimatet sind, seien heutzutage vom Aussterben bedroht. Das liege vor allem an der intensiven Abholzung der Urwälder. Denn der Lebensraum vieler dieser Arten sind abgestorbene Bäume und dichtes Unterholz - wesentliches Merkmal eines Urwaldes. Schweden hat neben anderem die EU-Konvention zur biologischen Artenvielfalt unterzeichnet. Handelt die Regierung nicht, wenn Holzkonzerne Urwälder abholzen und damit im Wald beheimatete Arten gefährden, verstößt Schweden gegen die Konvention.

Bisher, so Eriksson, sei nur ein Prozent des schwedischen Waldes gesetzlich geschützt. Angesichts der schwindenden Artenvielfalt forden Greenpeace und Fältbiologerna daher vom Umweltministerium, alle schwedischen Urwälder zu schützen.

Mehr zum Thema

Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 28.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.01.2022

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren