Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Es war das größte Rockkonzert, das in dieser Region jemals stattgefunden hat. Die deutsche Rockband - weltweit bekannt durch den Song Wind of Change aus den frühen 90er Jahren - unterstützt damit die Greenpeace-Kampagne zum Schutz des größten Urwaldgebietes der Erde.

Der Amazonas-Urwald ist in Gefahr. Etwa 1000 Pflanzen- und Tierarten sind heute vom Aussterben bedroht. In den vergangenen 40 Jahren wurden circa 700.000 Quadratkilometer des Urwaldes unwiederbringlich zerstört - das entspricht zweimal der Größe Deutschlands. Damit hat der Amazonas-Urwald bereits 17 Prozent seiner ursprünglichen Fläche verloren.

Forscher gehen davon aus, dass sich der Amazonasregenwald zur Steppe umwandeln wird, sollten erst einmal mehr als 40 Prozent zerstört sein. Brasilien gehört bereits zu den größten Klimakillern. Das Land hat den viertgrößten Treibhausgas-Ausstoß der Welt . Rund 75 Prozent enstehen allein durch die Zerstörung der Regenwaldes.

{image_r}Auf diese Entwicklung aufmerksam machen und vor den Folgen warnen, ist das Ziel der Scorpions. Dafür wiederholten sie zwischen ihren Songs immer wieder, wie wichtig es ist, die Regenwälder zu schützen und den Klimawandel zu stoppen. Zu dieser Botschaft wurden Videobilder des Amazonas-Urwaldes eingespielt, die ihn in all seiner Schönheit, aber auch seine Zerstörung zeigten.

Wir wissen, wir sind nicht die ersten Künstler, die so etwas tun. Aber wir sind nicht nur in den Amazonas gekommen, um unsere Musik zu spielen, sondern wir wollen auch Bewusstsein erzeugen für die Bedeutung dieses Regenwaldes. Außerdem wollen wir mehr lernen über die Greenpeace-Aktionen, um die Entwaldung zu stoppen, sagt Klaus Meine, der Sänger der Band.

Das Konzert in Manaus war ein Teil der Humanity World Tour 2007 der Scorpions. Die Show im Regenwald wird auf einer DVD LIVE IN MANAUS produziert werden. Dahinter steckt die Absicht, die Öffentlichkeit weiter für den Klimawandel zu sensibilisieren. Ein Teil des Verkaufserlöses der DVD soll an Umweltorganisationen gespendet werden.

Ende der Gallerie

Mehr zum Thema

Timelapse over Broadback Valley Forest in Canada

Wälder des Nordens

  • 18.11.2021

Die borealen Wälder in Kanada, Russland und Skandinavien beherbergen eine große Artenvielfalt und tragen zum Klimaschutz bei. Doch die verbliebene Waldwildnis ist bedroht.

mehr erfahren
Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.11.2021

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren
Eine große Palmöl-Plantage mit jungen Ölpalmen

Kritische Palmöl-Zertifikate

  • 21.10.2021

Greenpeace nimmt Palmöl-Zertifikate unter die Lupe und findet Verstöße gegen die Auflagen: Trotz Verboten liegen viele Plantagen im geschützten National Forest Estate.

mehr erfahren

Kongobecken: Ins grüne Herz

  • 11.10.2021

Der Regenwald des Kongobeckens ist nach dem Amazonasgebiet der größte tropische Regenwald der Erde – und ein Ort, an dem die Deutsche Bank Greenwashing betreibt.

mehr erfahren
Ein Bach fließt durch einen Wald

Katastrophenschützer Wald

  • 06.10.2021

Wie können Wälder Katastrophen durch Extremwetter eindämmen? Das ist Thema auf dem heutigen Waldgipfel von Peter Wohlleben.

mehr erfahren
Durch den Waldboden ist eine Schneise geschlagen, an den Seiten liegen Steine und Äste

Wald gegen Flut

  • 04.10.2021

Anlässlich der heutigen zweiten “Zukunftskonferenz Ahrtal” mahnt Greenpeace, Schutzwälder in Mittelgebirgen auszuweisen.

mehr erfahren