Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Uta Bellion, Koordinatorin der Greenpeace-Urwaldkampagne, nannte die Forderung ungerecht und absurd. Es scheint, als wolle die spanische Regierung auf diesem Weg die Proteste gegen den Import von Holz aus Urwaldzerstörung stoppen, erklärte sie. Stewart ergänzte: Repressionen wie diese haben wir seit der französischen Reaktion auf die Greenpeace-Proteste gegen Atombombentests auf Moruroa nicht mehr erlebt. Die spanische Regierung sollte sich lieber auf die wahren Kriminellen konzentrieren, die die letzten Urwälder der Erde zerstören, anstatt das demokratische Recht auf friedlichen Protest in Frage zu stellen.

Die Abholzung der letzten Urwälder beraubt die dort lebenden Menschen ihrer ökonomischen und kulturellen Lebensgrundlagen. Greenpeace kämpft darum für eine nachhaltige und sozial verantwortbare Bewirtschaftung der Wälder und für gänzlich vor dem Einschlag geschützte Regionen. Schutzgebiete sind unerlässlich für den Erhalt der Artenvielfalt. Zersiedelung durch Straßenbau und industrielle Ausnutzung sind in ihnen verboten. Die traditionellen Landrechte der indigenen Völker werden respektiert.

Mehr zum Thema

Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.01.2022

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 15.12.2021

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter.

mehr erfahren
Timelapse over Broadback Valley Forest in Canada

Wälder des Nordens

  • 18.11.2021

Die borealen Wälder in Kanada, Russland und Skandinavien beherbergen eine große Artenvielfalt und tragen zum Klimaschutz bei. Doch die verbliebene Waldwildnis ist bedroht.

mehr erfahren
Feuer im Amazonas, September 2019

Gefahr für Mensch und Umwelt

  • 17.11.2021

Das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und den vier südamerikanischen Mercosur-Staaten hat schädliche Folgen, wie eine Studie zeigt.

mehr erfahren

Feuer im Amazonas-Gebiet

  • 16.11.2021

Jahr für Jahr ein neuer trauriger Rekord: Auch in diesem Jahr brennt wieder der Amazonas-Regenwald. Wie schlimm es ist, und was die Handelspolitik damit zu tun hat.

mehr erfahren

Nicht verhandelbar

  • 16.11.2021

Greenpeace und Misereor veröffentlichen ein Rechtsgutachten zum geplanten Handelsabkommen. Es belegt die Mängel und sieht Neuverhandlungen als einzigen Ausweg.

mehr erfahren