Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Folgende Einzel-Ausstellungen werden gezeigt:

  • eine Greenpeace-Ausstellung über die Urwälder der Welt und über Insekten aus den Tropischen Regenwald, zusätzlich sind einige Exponate zum entdecken vor Ort
  • eine Ausstellung über wiederentdeckte Kulturpflanzen im Rahmen eines deutsch-südamerikanischen Schulgartenprojekts, an dem auch Schulen aus dem Raum Lüneburg beteiligt waren
  • eine Präsentation von Produkten aus ökologischer Landwirtschaft und dem Label Fairer Handel

Beteiligt sind folgende Organisationen: Bauckhof Amelinghausen, Greenpeace-Gruppe Lüneburg, Heinrich-Böll-Haus, VHS Lüneburg und Wasserturm Lüneburg.

Die Ausstellung Erde.Urwald.Mensch wird von vielen interessanten Veranstaltungen begleitet. s wird Aktionstage zu den Themen Landwirtschaft, Urwald und Fairer Handel geben. Eine ganze Reihe von Filmen zu verschiedenen Themen stehen zur Verfügung. Unter www.wasserturm.net werden die aktuellen Termine bekanntgegeben.

Gruppen und Schulklassen sind herzlich eingeladen, sich zu Sonderführungen durch den Wasserturm und die Ausstellung anzumelden (Wasserturm Lüneburg, Tel.: 04131-789 59 19)

Zeitraum: 13.4. bis 9.6.2003, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr im Wassertrum Lüneburg, Bei der Ratsmühle 19, 21335 Lüneburg.

Mehr zum Thema

Oil Palm Fruit

Raubbau für Palmöl

  • 18.01.2022

Palmöl findet sich in etwa jedem zweiten Produkt im Supermarkt. Doch unser Ressourcenhunger vernichtet die letzten Regenwälder Südostasiens.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 15.12.2021

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter.

mehr erfahren
Timelapse over Broadback Valley Forest in Canada

Wälder des Nordens

  • 18.11.2021

Die borealen Wälder in Kanada, Russland und Skandinavien beherbergen eine große Artenvielfalt und tragen zum Klimaschutz bei. Doch die verbliebene Waldwildnis ist bedroht.

mehr erfahren
Feuer im Amazonas, September 2019

Gefahr für Mensch und Umwelt

  • 17.11.2021

Das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und den vier südamerikanischen Mercosur-Staaten hat schädliche Folgen, wie eine Studie zeigt.

mehr erfahren

Feuer im Amazonas-Gebiet

  • 16.11.2021

Jahr für Jahr ein neuer trauriger Rekord: Auch in diesem Jahr brennt wieder der Amazonas-Regenwald. Wie schlimm es ist, und was die Handelspolitik damit zu tun hat.

mehr erfahren

Nicht verhandelbar

  • 16.11.2021

Greenpeace und Misereor veröffentlichen ein Rechtsgutachten zum geplanten Handelsabkommen. Es belegt die Mängel und sieht Neuverhandlungen als einzigen Ausweg.

mehr erfahren