Skip to main content
Jetzt spenden

In ihrem Bordtagebuch erzählt die Aktivistin hautnah, authentisch und mit viel Witz von der Zusammenarbeit der 40 köpfigen Crew, dem Leben auf hoher See und der großen Chance für uns und die Wale. Und sie gibt Antwort auf die Frage, was einen Menschen dazu bringt, sich ins Eismeer zu wagen, um die Geheimnisse des Meeres zu erforschen und allen Gefahren zu trotzen.

Regine Frerichs wurde im Juni 1960 in Hamburg geboren. Während ihres Studiums der Geologie und Paläontologie machte sie eine Ausbildung zur Forschungstaucherin und arbeitete danach als Taucherin. Sie baute mit Kollegen eine Fachzeitschrift für Berufstaucher auf und war dort zwei Jahre Chefredakteurin.

In dieser Zeit nahm sie Kontakt zu Greenpeace in Hamburg auf und wurde ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Tauchergruppe. Seit August 2000 arbeitet Regine Frerichs als Angestellte bei Greenpeace in der Aktionsabteilung, verantwortlich für die Ausbildung der Schlauchbootfahrer. Seit 2003 gehört sie zum internationalen Bootfahrer-Trainerteam von Greenpeace.

Regine Frerichs, erscheint 9/2008 im KOSMOS Verlag

Mehr zum Thema

Aktivist:innen auf der Beluga II im Hafen von Nexø, Bornholm

Greenpeace-Aktivist:innen untersuchen Folgen der Pipeline-Explosionen

  • 24.11.2022

Welche Auswirkungen haben die Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines auf die Umwelt? Greenpeace-Aktive nehmen Proben, ein Bericht von Expeditionsleiterin Nina Noelle.

mehr erfahren
Schweinswal taucht aus dem Meer auf

Interview: Schweinswalschutz ist Klimaschutz

  • 15.11.2022

Wie geht Klimaschutz ohne Artenschutz? Gar nicht, sagen Greenpeace-Expertinnen Franziska Saalmann und Sandra Hieke anlässlich der Klimakonferenz COP27, auf der es heute auch um Artenschutz geht.

mehr erfahren
Lichterumzug Meeresleuchten

Aktion Meeresleuchten!

  • 13.11.2022

Lichtermeer für die Tiefsee: Am 12. November zogen 250 kleine und große Menschen durch die Hamburger HafenCity, um mit selbstgebastelten Laternen für den Schutz der Tiefsee zu demonstrieren.

mehr erfahren
Tiefseekrake Casper auf Meeresgrund

Hoffnung für Artenschutz in der Tiefsee

  • 12.11.2022

Bewegung auf internationaler Ebene: Einige Länder setzen sich gegen den Beginn des Tiefseebergbaus ein, darunter Deutschland.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 08.11.2022

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
Lemon Shark in French Polynesia

Sieben Tipps zum Meeresschutz

  • 29.09.2022

Meere gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Sieben Tipps, wie wir zum Schutz der Meere beitragen können.

mehr erfahren