Jetzt spenden
Greenpeace Activist Regine Frerichs
© Greenpeace / Jiri Rezac

Im Fadenkreuz der Walfangenden

In ihrem Bordtagebuch erzählt die Aktivistin hautnah, authentisch und mit viel Witz von der Zusammenarbeit der 40 köpfigen Crew, dem Leben auf hoher See und der großen Chance für uns und die Wale. Und sie gibt Antwort auf die Frage, was einen Menschen dazu bringt, sich ins Eismeer zu wagen, um die Geheimnisse des Meeres zu erforschen und allen Gefahren zu trotzen.

Regine Frerichs wurde im Juni 1960 in Hamburg geboren. Während ihres Studiums der Geologie und Paläontologie machte sie eine Ausbildung zur Forschungstaucherin und arbeitete danach als Taucherin. Sie baute mit Kolleg: innen eine Fachzeitschrift für Berufstaucher: innen auf und war dort zwei Jahre Chefredakteurin.

In dieser Zeit nahm sie Kontakt zu Greenpeace in Hamburg auf und wurde ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Taucher: innengruppe. Seit August 2000 arbeitet Regine Frerichs als Angestellte bei Greenpeace in der Aktionsabteilung, verantwortlich für die Ausbildung der Schlauchbootfahrer: innen. Seit 2003 gehört sie zum internationalen Bootfahrer: innen-Trainer: innenteam von Greenpeace.

Regine Frerichs, erscheint 9/2008 im KOSMOS Verlag

Mehr zum Thema

Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise mit Banner auf dem Meer
  • 28.03.2024

Trotz beschlossenem UN-Hochseeschutzabkommen ist der Weg zu neuen Schutzgebieten noch weit. Im Einsatz für den Meeresschutz setzt Greenpeace erneut die Segel.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam
  • 19.03.2024

Tiefseebergbau ist für den Umstieg auf Elektroautos nicht notwendig - und doch rückt die neue Meeresausbeutung näher. Zur Zeit tagt die zuständige UN-Behörde ISA.

mehr erfahren
Seelöwen in der Nähe der Hopkins-Insel vor Süd-Australien
  • 17.01.2024

Nach fast 20 Jahren hat sich die UN auf ein internationales Meeresschutzabkommen geeinigt. Am 20. September hat Deutschland es nun unterzeichnet.

mehr erfahren
Animation for the DSM Project - Still from Video
  • 09.01.2024

Norwegen will mit Tiefseebergbau in eigenen Gewässern beginnen – das betrifft auch die Arktis.

mehr erfahren
Night confrontation with a deep-sea mining ship in the at-risk Pacific region
  • 05.12.2023

Nach elf Tagen Protest gegen den Tiefseebergbau im Pazifik, gegen den das betroffene Unternehmen erfolglos geklagt hatte, haben die Aktivist:innen ihren friedlichen Protest beendet.

mehr erfahren
Walflosse ragt aus dem Ozean
  • 05.12.2023

Wale brauchen ihr Gehör um sich zu orientieren, Nahrung zu finden und um miteinander zu kommunizieren. Doch der Mensch verwandelt die Meere in ein lautes Industriegebiet.

mehr erfahren