Skip to main content
Jetzt spenden
Der Fischkutter Phyllis Cormack war das erste Greenpeace-Schiff.
Rex Weyler/Greenpeace

Phyllis Cormack - Schiff der ersten Stunde

Mit dem 24 Meter langen alten Fischkutter "Phyllis Cormack" stechen Umweltschützende am 15. September 1971 von Vancouver aus in See um gegen einen US-Atombombentest im Nordpazifik zu protestieren. 

Nach monatelanger Vorbereitung hisst die Crew das grüne Segel mit Ökologie- und Friedenssymbolen und macht sich auf eine Reise über Tausende von Seemeilen in die Beringsee. An Bord befindet sich eine zwölfköpfige Crew, darunter der Kapitän John Cormack, Journalisten, Wissenschaftler und ein Arzt. Das Schiff ist 42 Tage unterwegs und kämpft sich immer wieder durch stürmische See und meterhohe Wellen. Bis auf den Kapitän wird jedes Crewmitglied seekrank.

Doch die Strapazen lohnen sich. Von sieben geplanten Atomtests finden tatsächlich nur drei statt. Die US-Regierung gibt zu, dass die Tests aufgrund des öffentlichen Drucks eingestellt wurden.

In den Jahren 1975 und 1976 ist die Phyllis Cormack an den ersten Aktionen gegen den Walfang beteiligt, kreuzt vor isländischen und russischen Walfängern. Nach seiner Greenpeace-Zeit ist das Schiff noch viele Jahre als Fischkutter im Einsatz. Im Jahr 2000 sinkt es.

  • Im Einsatz: 1970-77
  • Baujahr: ca. 1940
  • Schiffstyp: Fischkutter
  • Länge: 24 Meter
  • Geschwindigkeit: 9 Knoten
  • Besatzung: auf der Fahrt nach Amtchitka waren 12 Personen an Bord

 

Mehr zum Thema

Greenpeace-Chef Roland Hipp und Kai Pflaume bei Postcode Lotterie Veranstaltung

Postcode Lotterie verstärkt Engagement für Greenpeace Deutschland

  • 23.06.2022

Die Postcode Lotterie fördert schon seit einigen Jahren Greenpeace-Niederlassungen mit Spenden. Nun verstärkt sie ihr Engagement in Deutschland.

mehr erfahren
Polizist vor Maisfeld, Aktion zu genmanipuliertem Mais

Zum Tod Martin Langers

  • 11.03.2022

Martin Langer hat viele Jahre unsere Proteste und Aktivitäten mit der Kamera begleitet. Wir trauern um den engagierten Fotografen, der unerwartet im Alter von 65 Jahren verstarb.

mehr erfahren
Greenpeace International Executive Director Jennifer Morgan

Signal für eine andere Klimaaußenpolitik

  • 09.02.2022

Jennifer Morgan, wird bei Annalena Baerbock Sonderbeauftragte für Klimaaußenpolitik und hat dafür ihr Amt als internationale Greenpeace-Geschäftsführerin niedergelegt.

mehr erfahren

Entrüstung-jetzt!

  • 31.08.2021

Wer will noch einen Panzer? Welche Rakete tötet besser? Waffenmessen sind zynisch. Das zeigt die Foto-Ausstellung von Nikita Teryoshin, mit der Greenpeace durch Deutschland tourt.

mehr erfahren
Brigitte Behrens, Geschäftsführerin Greenpeace Deutschland

Greenpeace in der Hamburger Hafencity

  • 01.03.2021

Die Greenpeace-Büros sind in einem ökologisch fortschrittlichen Gebäude in der Hafencity in Hamburg. Warum der Standort gewählt wurde, erzählt Geschäftsführerin Brigitte Behrens.

mehr erfahren
Raschid Alimow

Trauer um Rashid Alimov

  • 18.12.2020

Unser Kollege Rashid ist im Krankenhaus an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben – eine Nachricht, die uns schwer trifft. Unsere Gedanken sind bei Familie und Freunden.

mehr erfahren