Jetzt spenden
Ölsand-Abbau Alberta, Kanada
Colin O'Connor / Greenpeace

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Der Public Eye Award umfasst insgesamt vier Preise. Den Swiss Award, den People’s Award, den Global Award und seit diesem Jahr den Greenwash Award. Der Global Award und der Swiss Award werden von einer internationalen Fachjury vergeben. Für den People’s Award konnte jeder unter publiceye.ch abstimmen.

Der Swiss Award und der People’s Award gehen dieses Jahr an den Pharmakonzern Roche. Damit wird er von der internationalen Fachjury genauso gerügt wie von der breiten Masse. Für den People’s Award hatten im Internet insgesamt 20.000 Menschen abgestimmt.

Für ihre Investitionen in die Ölsandindustrie erhält die Royal Bank of Canada (RBC) den Global Award. Die Fachjury bestätigt damit, dass es sich beim Abbau von Ölsand um eine der umweltzerstörendsten Industrien der Welt handelt. In den letzten zwei Jahren investierte die Bank 20 Milliarden US - Dollar in den Abbau von Ölsand. Die Bank war von der NGO Rainforest Action Network nominiert worden. Die Organisation fordert die RBC auf, diese Investitionen stattdessen in grüne und erneuerbare Energien zu stecken.

Mehr zum Thema

Porträt von Baro Vincenta Ra Gabbert, Sprecherin für Sozial-Ökologische Gerechtigkeit bei Greenpeace Deutschland
  • 25.06.2024

Nur solidarisch und gemeinsam gelingt der Schutz des Klimas und unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Ein gerechter Umbau des Wirtschaftssystems sichert unsere Zukunft.

mehr erfahren
Greenpeace Aktion gegen Hamburger Chemiefabrik Boehringer 1981
  • 18.04.2024

Proteste gegen die Hamburger Pestizidfabrik Boehringer wegen weit überhöhter Dioxin-Emissionen führen 1984 zur Schließung der Fabrik.

mehr erfahren
Martin Kaiser, Geschäftsführender Vorstand Greenpeace
  • 04.02.2024

Die Recherche von Correctiv sorgt deutschlandweit für Demonstrationen. Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser über Demokratie und warum Greenpeace dazu arbeitet.

mehr erfahren
Hintergrundbild Planet Earth First

Greenpeace steht für die Vision einer Welt, in der die Wirtschaft nachhaltig mit den ökologisch-planetarischen Grenzen umgeht. Nicht nur Waren, sondern auch Umwelt- und soziale Standards müssen global gültig sein.

mehr erfahren
Seitenansicht des Bundestages, im Hintergrund das Reichstagsgebäude
  • 20.10.2023

Greenpeace ist seit Beginn an im Lobbyregister aufgelistet. Seit 1. Juli 2023 gilt bei der Offenlegung von Spenden aber das Prinzip "ganz oder gar nicht“, deshalb verweigern wir die Angaben.

mehr erfahren
Zwei Menschen auf Fahrrädern auf einem Radweg
  • 12.07.2023

Greenpeace Deutschland möchte die Emissionen bis 2030 auf Null zu reduzieren.

mehr erfahren