Ulamila Kurai Wragg, Cook-Inseln

Ulamila arbeitet seit 20 Jahren auf den Fidschi-und Cook-Inseln. Die ehemalige Journalistin ist Interimskoordinatorin des pazifischen WAVE-Mediennetzwerks (Women Advancing a Vision of Empowerment) und leitet dessen Klimawandel-Team. Ulamila lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern am Vaimaanga-Strand in Rarotonga.
  • /

Im Jahr 2005 wurden die Cook-Inseln innerhalb weniger Wochen von fünf Wirbelstürmen heimgesucht. Unzählige Gebäude wurden zerstört, Pflanzen und Ernte weggeschwemmt. Übrig blieben jede Menge Schutt und Geröll. In der Folge wurden die Schulen geschlossen, Inselbewohner und Hilfstruppen der Regierung schufteten tagelang, um die gröbsten Schäden zu beseitigen.

Zunehmende Sturmfluten, ausgehöhlte und zerklüftete Küsten, stärkere und häufigere Wirbelstürme und ausgetrocknete Flussbetten beeinträchtigen unser tägliches Leben. Und erschweren zudem das Zusammenleben unter den Inselbewohnern, erzählt Ulamila.

Meine Geschichte ist nur eine von Millionen nicht erzählter Geschichten der pazifischen Inseln. Der traurigste Aspekt ist, dass wir unschuldig an dieser vom Menschen verursachten Katastrophe sind. Gleichzeitig aber sind wir diejenigen, die den höchsten Preis bezahlen. Der Klimagipfel von Kopenhagen steht vor der Tür, und es ist kein positives Ergebnis in Sicht. Deshalb versuche ich, der Welt unsere Geschichten zu erzählen, um die Regierungschefs dazu zu bringen, dass sie unsere Inseln retten.

Mehr zum Thema

Klimaflüchtlinge: Recht- und heimatlos

In den Entwicklungsländern vertreibt der Klimawandel schon heute Millionen Menschen aus ihrer Heimat. Ihre Häuser versinken in den Fluten, ihre Äcker verdorren, ihre Brunnen versiegen.

Constance Okollet, Uganda

Constance ist eine Kleinbäuerin aus dem Tororo-Gebiet in Ostuganda und Mutter von sieben Kindern. Sie ist unter anderem Vorsitzende des Vereinigten Frauen-Netzwerks von Osukura (Osukura...

Klimazeuginnen in Jänschwalde

Trinkwassermangel in Südafrika, Dürre in Nigeria und Meeresspiegelanstieg in Papua-Neuguinea - am Freitag bekommt der Klimawandel mehr als ein Gesicht: Drei Klimazeuginnen protestieren...