Skip to main content
Jetzt spenden
G8 summit action
Daniel Rosenthal/Greenpeace

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Den G8-Umweltministern ist es in Potsdam nicht gelungen, ein Signal an ihre Regierungschefs zu senden, dass der Dringlichkeit des Klimawandels gerecht würde, sagt Münchmeyer. Das Handeln ist auf den G8-Gipfel in Heiligendamm verschoben worden. Quantifizierte Reduktionsziele wurden nicht einmal angedeutet.

In dem mecklenburg-vorpommerschen Badeort Heiligendamm werden sich Anfang Juni die Regierungschef der G8-Länder zu Gesprächen auf höchster Ebene treffen. Gastgeberin Angela Merkel hat angekündigt, dass das Thema Klima ganz oben auf der Agenda stehen wird. Das Ergebnis von Potsdam erhöht jetzt den Druck für einen Erfolg in Heiligendamm.

Bei generellen Leitlinien wie zum Beispiel der Erkenntnis, dass sich die Industrienationen ihrer Verantwortung für die Klimaschäden in anderen Ländern stellen müssen, herrschte unter allen Staaten abgesehen von den USA große Einigkeit, erklärt Münchmeyer. Das lässt darauf hoffen, dass diese Staaten in Heiligendamm voranschreiten und sich nicht von den USA im Klimaschutz ausbremsen lassen.

Münchmeyer gibt dem Bundesumweltminister recht, der sagte, internationale Verhandlungen gehen nur, indem man miteinander redet, redet und nochmal redet. Aber Worte allein retten uns nicht vor der Klimakatastrophe, warnt Münchmeyer.

UNEP-Generalsekretär Achim Steiner sagte unter dem Eindruck des Treffens, ein großer Wurf sei auch in Heiligendamm nicht zu erwarten, erklärt Münchmeyer. Alles andere als ein großer Wurf bedeutete aber das Scheitern der deutschen Präsidentschaft und das historische Versagen der G8.

Mehr zum Thema

Arbeiterinnen am Fließband der Firma Foron

Cool gekühlt

  • 04.01.2023

Im Jahr 2023 wird der Greenfreeze-Kühlschrank dreißig Jahre alt. Wir erläutern, wie er entstand und warum er eine der wichtigsten Innovationen des 20ten Jahrhunderts ist.

mehr erfahren
Messballon zur Beobachtung des Ozonlochs am nördlichen Polarkreis, Juni 1988

Ursache und Wirkung des Ozonlochs

  • 01.12.2022

Das Ozonloch beschäftigt Wissenschaftler:innen seit Jahrzehnten. Wir erklären, worum es sich dabei handelt und betrachten seinen aktuellen Zustand.

mehr erfahren
Aktion zur COP27,

Interview zur Klimakonferenz COP 27

  • 20.11.2022

Die 27. UN-Klimakonferenz ist zu Ende gegangen - mit enttäuschendem Ergebnis: Zwar gibt es nun einen Fonds für Klimafolgeschäden für arme Länder. Aber keinen Ausstieg aus allen fossilen Energien.

mehr erfahren
Lisa Göldner auf der Cop27

Cop27-Klimaschutzkonferenz: Zwischenbilanz

  • 14.11.2022

Halbzeit bei der Weltklimakonferenz in Sharm El Sheikh: Nach einer Woche UN-Klimakonferenz sieht Greenpeace-Klimaexpertin Lisa Göldner erste Fortschritte. Aber die wahren Aufgaben kommen erst noch.

mehr erfahren
Braunkohlekraftwerk Niederaussem im Rheinischen Braunkohlerevier

Verursacht der Mensch die Erderwärmung?

  • 07.10.2022

Wenn im Laufe der Erdgeschichte das Klima schwankte, dauerte dies Jahrtausende. Tiere und Pflanzen hatten Zeit, sich anzupassen. Der jetzige Klimawandel passiert viel schneller.

mehr erfahren
Schmelzendes Meereis bei Grönland 07/30/2009

Arktis bald ohne Eis?

  • 26.09.2022

Für das Meereis in der Nordpolarregion ist keine Erholung in Sicht. Der diesjährige Tiefstand: 4,79 Millionen Quadratkilometer.

mehr erfahren