Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Greenpeace Online: Greenpeace ist in Frankfurt auf den eigentlichen Bestimmungsort gewisser Wagenklassen gestoßen. Worum handelt es sich dabei genau?

Marc Specowius: Wir haben eine Firma entdeckt, die die Zeichen der Zeit erkannt hat. Die Firma Landrover hat zwei ihrer Range-Rover-Sportmodelle, diese spritfressenden Dinosaurier der Autobahn, die mit einem Gewicht von über 2,5 Tonnen und bis zu 390 PS die Gegend unsicher machten, endlich dahin gebracht, wo sie hingehören - und dazu müssen wir ihnen ausdrücklich gratulieren und sie beglückwünschen - ins Museum!

Greenpeace Online: Was ist das für ein Museum?

{image_r}Marc Specowius: Das Senckenberg-Museum. Deutschlands größtes Museum für Naturgeschichte mit der größten und umfassendsten Ausstellung von Dinosaurierskeletten in ganz Europa. Und nun stehen da auch zwei Range-Rover.

Greenpeace Online: Wie passend! Sozusagen unter Freunden oder Artverwandten. Gibt es Hinweise, dass die deutschen Autobauer, die sich doch gern an der Weltspitze wähnen, diesen Wink mit dem Zaunpfahl verstanden haben?

Marc Specowius: Leider nicht. Die deutsche Autoindustrie hat den Trend wieder voll verschlafen und hinkt hoffnungslos hinterher. Noch scheint es ihr nicht zu dämmern, wo ihre unzeitgemäßen fahrbaren Fossile und SUV - diesen vierradgetriebenen Luxuskarossen - hingehören.

Greenpeace Online: Marc, vielen Dank für das erhellende Gespräch!

Ende der Gallerie

Mehr zum Thema

Schmelzendes Meereis bei Grönland 07/30/2009

Arktis bald ohne Eis?

  • 26.09.2022

Für das Meereis in der Nordpolarregion ist keine Erholung in Sicht. Der diesjährige Tiefstand: 4,79 Millionen Quadratkilometer.

mehr erfahren
Aktion zu Taxononomie vor der Europäische Kommission in Brussels

EU-Taxonomie-Klage

  • 19.09.2022

Gas und Atomkraft sind nicht nachhaltig. Deswegen klagt Greenpeace jetzt gegen die EU-Taxonomie, die Investitionen in Gas- und Atomenergie als „grün“ labelt. Denn das verstößt gegen EU-Recht.

mehr erfahren
Die KlimaSeniorinnen bei einer Protestaktion vor einem Gletscher

Berge ohne Eis: Die Gletscher schmelzen

  • 09.09.2022

Weltweit nimmt die Geschwindigkeit der Gletscherschmelze zu. In der Schweiz protestierten jetzt die Klimaseniorinnen mit einem überdimensionalen Pflaster gegen diese Folge der Klimakrise.

mehr erfahren
In der Sächsischen Schweiz löschen Einsatzkräfte den Waldbrand

Sächsische Schweiz: Erst die Flut, nun die Brände

  • 12.08.2022

Was die Menschen rund um den Nationalpark Sächsische Schweiz binnen eines Jahres erleben müssen, lässt sich nur mit einem Wort beschreiben: Klimakrise. Ein Greenpeace Lagebericht.

mehr erfahren
Drought in Northern Italy

Mitten in der Klimakrise

  • 03.08.2022

Dürre, Hitze und Brände: Die Klimakrise ist längst in der Mitte Europas angekommen und hinterlässt ihre Spuren. Greenpeace-Aktivist:innen bereisten in der letzten Juliwoche Norditalien und Österreich.

mehr erfahren
Martin Kaiser, Executive Director of Greenpeace Germany

Martin Kaiser zur Reise mit Annalena Baerbock

  • 13.07.2022

Greenpeace-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kaiser begleitete mit Vertreter:innen weiterer Nichtregierungsorganisationen Außenministerin Annalena Baerbock nach Asien. Ein Interview und Resümee.

mehr erfahren