Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Die Dollarzeichen im Logo des Ölmultis E$$O stehen für die Milliarden Profite, die E$$O auf Kosten von Umwelt und Klima erwirtschaftet. Das Urteil gegen E$$O ist richtungsweisend und zeigt, dass Greenpeace auch das schmierige Umfeld des Ölmultis bildlich darstellen darf. Es ist ein Erfolg für die Meinungsfreiheit, begrüßt Greenpeace Klimaaexperte Karsten Smid das Urteil.

Die Anwälte des Unternehmens wollten das Gericht davon überzeugen, dass die Dollarzeichen im Firmenlogo an die Nazirunen SS erinnerten. Eine derartige Fälschung des Logos würde den Ruf des Unternehmens gefährden. Doch die Richter haben sich nicht von den fadenscheinigen und widersprüchlichen Argumenten beeindrucken lassen. Der amerikanische Ölmulti muss lernen, dass es in Europa demokratische Spielregeln gibt. Wer einen Angriff auf die Meinungsfreiheit startet, darf sich nicht wundern, wenn er vor Gericht verliert, erklärt Smid. (Autorin: Nadine Behrens)

Mehr zum Thema

G7: Greenpeace demonstrates for independence from oil, coal and gas to secure peace

G7: Schneller raus aus Kohle, Öl und Gas

  • 13.05.2022

Mit dem Verbrennen von Kohle, Öl und Gas befeuern wir die Klimakrise und finanzieren Russlands Krieg. Greenpeace demonstriert beim G7-Treffen für den Ausstieg aus fossiler Energie und den Frieden.

mehr erfahren
Sternfahrt in Berlin für eine fahrradfreundliche Stadt (2016)

10 Tipps für mehr Klimaschutz im Alltag

  • 31.03.2022

Tipps zum Einsparen von CO2 gibt’s jede Menge. Doch wie viel bringt welche Maßnahme? Hier sind zehn Tipps, die für den Klimaschutz wirklich wichtig sind.

mehr erfahren
Katharina van Bronswijk

Was können wir tun?

  • 28.02.2022

Auch der Bericht des Weltklimarats hält keine erfreulichen Nachrichten bereit. Psychologin Katharina van Bronswijk erzählt, wovon unser Handeln abhängig ist.

mehr erfahren
Floods in Palangka Raya, Central Kalimantan

Folgen des Klimawandels

  • 28.02.2022

Die Folgen der Klimakrise werden verheerend, bestätigt der neue IPCC-Bericht. Gletscher schmelzen, Pole tauen ab und der Meeresspiegel steigt. Trinkwasser wird knapp und Wüsten breiten sich aus.

mehr erfahren
Flood at Hamburg Harbour

Extremwetter - Wetterextreme

  • 17.02.2022

Heute Ylenia, gestern das Ahrtal: Stürme, Überflutungen, Dürren und Waldbrände werden immer häufiger. Die Klimakrise hat uns längst im Griff – die Prognosen sind apokalyptisch.

mehr erfahren
Drought in Maharashtra

Einfache Sprache: Klimakrise

  • 09.02.2022

Die Erde wird sehr schnell immer wärmer. Alle Menschen haben jetzt eine große Aufgabe.

mehr erfahren