Jetzt spenden
Logo Blog Action Day
BlogActionDay

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Eine tolle Initiative: Blogger wollen gemeinsam ein Zeichen für Kopenhagen setzen. Dort findet im Dezember die entscheidende UN-Klimakonferenz statt. Wenn die schlimmsten Folgen der Klimaerwärmung verhindert werden sollen, muss in Kopenhagen ein neues internationales Klimaschutzabkommen beschlossen werden.

Gemeinsam erreichen die Blogs aus 145 Ländern fast 12 Millionen Menschen. Das sind schon eine ganze Menge, aber bis zum Klimagipfel im Dezember müssen wir noch mehr erreichen. Denn die neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen zeigen, dass wir das Ausmaß des Klimawandels noch gar nicht annähernd erfasst haben.

Die Prognosen des Weltklimarates aus dem Jahr 2007 sind bereits von der Realität überholt worden. Die Veränderung ist weit dramatischer als angenommen. Der Klimawandel hat schon heute eine beängstigende Eigendynamik entwickelt. Immer mehr Menschen werden zukünftig durch die Ausbreitung der Wüsten, zunehmende Hochwasser und Stürme oder durch den steigenden Meerespiegel aus ihrer Heimat vertrieben.

Deshalb ist es so wichtig, dass wir die Regierungschefs dazu bringen, nach Kopenhagen zu reisen. Bei vielen ist noch gar nicht klar, ob sie fahren werden. Um so wichtiger, dass wir von ihnen fordern, die Klimakonferenz in Kopenhagen zum Erfolg zu bringen.

Was können Sie tun?

Schreiben Sie Angela Merkel und fordern Sie sie auf, sich persönlich in Kopenhagen für Klimaschutz und Urwaldschutz einzusetzen! Unterschreiben Sie unsere Protestmail an die Bundeskanzlerin.*

Registrieren Sie sich auf GreenAction und beteiligen Sie sich an den Kampagnen zum Thema Klima oder initiieren Sie selber eine Kampagne und mobilisieren Sie Ihre Freunde und Bekannten sich für den Klimaschutz stark zu machen.

Und besuchen Sie auch unser Blog.

Und wenn Sie noch mehr tun wollen, engagieren Sie sich am 24. Oktober, dem International Day of Climate Action. Lassen Sie sich von diesem Video inspirieren.

 

*Anmerkung der Redaktion: Diese Mitmachaktion wurde erfolgreich beendet. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Petition

https://act.greenpeace.de/vw-klage

Kein Recht auf Verbrenner!

Greenpeace klagt gemeinsam mit mit dem Bio-Landwirt Ulf Allhoff-Cramer und Fridays for Future-Klimaaktivistin Clara Mayer mehr Klimaschutz bei Volkswagen ein. Unterstützen Sie die Kläger:innen mit Ihrer Unterschrift

Klage unterstützen
0%
vom Ziel erreicht
0
haben mitgemacht
0%
Datum

Mehr zum Thema

Kajaks, Kanus und Schwimmer:innen im Wasser, auf einem schwimmenden Banner steht: Klimakrise ist Fluchtgrund!
  • 20.06.2024

Klimawandel und Umweltzerstörung sind schon heute oft ein Auslöser für Flucht und Abwanderung. Das Problem klein reden hilft nicht. Es ist Zeit, zu handeln!

mehr erfahren
Flut in Reichertshofen 2.6.24
  • 07.06.2024

Die Überflutungen sind eine Folge der Klimakrise - und der Versäumnisse von Markus Söder (CSU) und Hubert Aiwanger (Freie Wähler) in den vergangenen sechs Jahren. Greenpeace-Aktive protestieren.

mehr erfahren
Hochwasser in Prag: Die Moldau hat die Altstadt von Prag unter Wasser gesetzt, im August 2002
  • 06.06.2024

Wann ist ein Jahrhunderthochwasser ein Jahrhunderthochwasser und wieso treten sie jetzt plötzlich so häufig auf? Antworten auf gängige Fragen.

mehr erfahren
Flut in Günzburg 2.6.24
  • 02.06.2024

Überschwemmungen, Starkregen, Stürme ebenso wie Dürren werden immer häufiger und heftiger. Im Juni 2024 versanken Teile Deutschlands in Fluten. Die Klimakrise hat uns längst im Griff.

mehr erfahren
Mädchen vor Flut
  • 16.05.2024

Klimawandel und Umweltzerstörung sind schon heute oft ein Auslöser für Flucht und Abwanderung. Das Problem klein reden hilft nicht. Es ist Zeit, zu handeln!

mehr erfahren
Projektion auf Reichstag "Stoppt das Klimaschmutzgesetz"
  • 26.04.2024

Das Klimaschutzgesetz war die größte klimapolitische Errungenschaft der SPD. Dann hat Olaf Scholz’ Regierung es brutal zurechtgestutzt. Heute wurde die Novelle im Bundestag beschlossen.

mehr erfahren