Skip to main content
Jetzt spenden
Siegel Blauer Engel

Schulhefte, Schreibwaren und Büromaterial

Schulhefte

Schulhefte aus Recyclingpapier mit dem Blauen Engel erfüllen alle Anforderungen, die im Schulalltag gestellt werden. Sie stehen daher auf gleicher Qualitätsstufe wie Papierprodukte aus Frischfasern.

Insbesondere betrifft dies die Beschreibbarkeit mit Tinte und die Oberflächenglätte.

Allerdings halten sich hartnäckig Fehlinformationen, auf Recyclingpapier könne man nicht richtig mit Füller schreiben, weshalb solche Hefte insbesondere in der Grundschule zu vermeiden seien.

Diese Gerüchte werden von der Stiftung Warentest widerlegt, welche allen untersuchten Recyclingheften für die Papiereigenschaften und die Beschreibbarkeit mit Tinte jeweils die Note gut gab.

Deshalb:

Achten Sie beim Kauf von Schulheften konsequent auf den Blauen Engel

Der blaue Engel auf Schulheften garantiert 100 Prozent Recyclingpapier. Erhältlich sind so gekennzeichnete Hefte in fast jedem größeren Kaufhaus oder in gut sortierten Schreibwarenläden.

Hefte aus dem sogenannten original Umweltschutzpapier (UWS-Papier) sind zwar ökologisch noch besser, aber wesentlich schwieriger zu finden. Sie sind meist nur in gut sortierten Läden erhältlich.

Schulhefte

Schulhefte aus Recyclingpapier mit dem Blauen Engel erfüllen alle Anforderungen, die im Schulalltag gestellt werden. Sie stehen daher auf gleicher Qualitätsstufe wie Papierprodukte aus Frischfasern.

Insbesondere betrifft dies die Beschreibbarkeit mit Tinte und die Oberflächenglätte.

Allerdings halten sich hartnäckig Fehlinformationen, auf Recyclingpapier könne man nicht richtig mit Füller schreiben, weshalb solche Hefte insbesondere in der Grundschule zu vermeiden seien.

Diese Gerüchte werden von der Stiftung Warentest widerlegt, welche allen untersuchten Recyclingheften für die Papiereigenschaften und die Beschreibbarkeit mit Tinte jeweils die Note gut gab.

Deshalb:

Achten Sie beim Kauf von Schulheften konsequent auf den Blauen Engel

Der blaue Engel auf Schulheften garantiert 100 Prozent Recyclingpapier. Erhältlich sind so gekennzeichnete Hefte in fast jedem größeren Kaufhaus oder in gut sortierten Schreibwarenläden.

Hefte aus dem sogenannten original Umweltschutzpapier (UWS-Papier) sind zwar ökologisch noch besser, aber wesentlich schwieriger zu finden. Sie sind meist nur in gut sortierten Läden erhältlich.

Ringbucheinlagen, Schreibblöcke, Briefpapier ...

Bei Ringbucheinlagen und Schreibblöcken aus Recyclingpapier sieht es ähnlich aus: Obwohl sie umweltfreundlich und praxistauglich sind, haben sie einen schlechten Ruf. Das wirkt sich auf die Nachfrage und damit auch das Angebot aus.

Briefpapier aus 100 Prozent Altpapier, beziehungsweise original UWS-Papier ist in diversen Designs und Motiven erhältlich. Man findet es meist nur in gut sortierten Läden und den entsprechenden Versandhäusern.

Schnellhefter

Neben den Schulheften stellen Schnellhefter einen der meistgebrauchten Artikel in der Schule dar. Empfehlenswert sind Schnellhefter aus 100 Prozent Recycling-Karton. Sie sind genauso stabil wie Plastikhefter und können nach Gebrauch einfach in das Altpapier zum Recyceln gegeben werden, anstatt unter Schadstoffausstoß verbrannt zu werden.

Was es noch alles aus umweltfreundlichem Papier gibt ...

Jede Menge an Büromaterial und Schulwaren wird entweder aus Frischfaserpapier oder Kunststoff hergestellt. Die umweltfreundliche Alternative dazu ist Recyclingpapier, genauer gesagt: Recycling-Karton.

Nahezu alle Produkte für das Büro und den Schreibtisch sind aus Recyclingpapier bzw. Recyclingkarton erhältlich: Kladden, Adressbücher, Ringbücher (oder Ordner), Zeichenblöcke, Aquarellblöcke, Karteikarten, Notizblöcke, Kalender, Briefumschläge, Versandtaschen, Geschenkpapier, Mousepads, Schreibunterlagen, Stehsammler, Klemmbretter, Heftstreifen, Trennblätter, Register, Timer-Einlagen, Formular-Blöcke, Hängemappen, Ordnungsboxen, Moderationskartons, Haftnotizen, Ordnungsmappen, Flipchart-Blöcke und so weiter.

Informationen zu guten und schlechten Papiersiegeln

Mehr zum Thema

Aerials of Forest Fire in Brandenburg, Germany

Klimawandel und Wald in Deutschland

  • 30.06.2022

Klimawandel und Wald hängen zusammen: Dürre und Brände nehmen weltweit und auch in Deutschland zu. Zugleich heizt die Waldzerstörung die Klimakrise an, denn Wälder speichern CO2 und kühlen das Klima.

mehr erfahren
Beech Trees in Kellerwald Forest

Interview: Wälder brauchen Schutz statt Sägen

  • 22.06.2022

Unseren Wäldern geht es schlecht. Selbst in Schutzgebieten werden massiv Bäume gefällt. Sie brauchen besseren Schutz – auch aus rechtlicher Sicht. Zwei Wald-Expertinnen von Greenpeace erklären warum.

mehr erfahren
GE Wind Farm near Petkus

Wie Windenergie und Waldschutz zusammenpassen

  • 16.06.2022

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch das Windenergie-an-Land-Gesetz beschlossen: Zwei Prozent der Fläche in Deutschland müssen für Windkraft zur Verfügung stehen - für den Wald potenziell gefährlich.

mehr erfahren
Michael Kunkel, Mitgründer der Bürgerbewegung „Freunde des Spessarts“  im Wald

Michael Kunkel über den Spessart

  • 16.03.2022

Der Naturpark Spessart in Nordwest-Bayern ist einer der größten zusammenhängenden Laubmischwälder Deutschlands. Weite Teile stehen als Flora-Fauna-Habitat-Gebiet (FFH) unter Schutz.

mehr erfahren
Mühltalwald bei Heidelberg

Waldschutz: Einsatz lohnt sich

  • 17.02.2022

Die Forest Rescue Unit von Greenpeace besuchte im Februar 2022 den Waldkunstpfad bei Darmstadt und den Mühltalwald bei Heidelberg. Die Initiativen vor Ort erzielten bereits Erfolge für den Waldschutz.

mehr erfahren
Protest for More and Better Forest Protection in Stuttgart

Mehr Waldschutz für Baden-Württemberg

  • 08.02.2022

Was den Anteil an geschützten Wäldern angeht, belegt Baden-Württemberg den letzten Platz. Eine Umfrage zeigt: Auch die Menschen wünschen sich mehr Schutz für ihre Wälder.

mehr erfahren