Skip to main content
Jetzt spenden
Mantarochen (Manta birostris) vor Brother Islands (Aegypten). November 2008
© Axel Heimken / Greenpeace

Erfolg: Schutz für Teufelsrochen in Ecuador

Bei einer Flügelspannweite von über vier Metern sind sie erwachsen und fortpflanzungsfähig. Sie haben keine natürlichen Feinde und fürchten auch den Menschen nicht. So sind sie der Wunschtraum eines jeden Tauchers. Die wohl bekannteste Art aus dieser Familie dürfte der gigantische Mantarochen sein.

Die fehlende Scheu der Tiere machten sich Fischer in Ecuador zu Beginn dieses Jahres mit steigender Intensität zunutze. Sie gingen auf Rochenjagd und verkauften die Ware nach Peru mit dem Endziel Asien. Durch eine Zusammenarbeit lokaler Umweltverbände und Greenpeace konnte jedoch nach nur sechs Monaten ein Verbot für den Fang der Teufelsrochen in Ecuador erreicht werden. So können diese Giganten wieder unbehelligt durch die Gewässer Ecuadors gleiten.

  • Mantarochen

    Mantarochen

    Überspringe die Bildergalerie
Ende der Gallerie

Mehr zum Thema

Zwei Zügelpinguine in der Antarktis

Naturparadies Antarktis

  • 07.01.2022

Die Antarktis ist ein extremer Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna. Greenpeace untersucht auf einer neuen Expedition die Folgen der Klimakrise und schützenswerte Lebewesen am Meeresgrund.

mehr erfahren
Meeresschildkrötenbaby im Plastikbecher am Strand auf Sumatra

Plastik im Meer

  • 06.01.2022

Jede Minute gelangt auf der ganzen Welt Plastik in der Größe einer Müllwagenladung in die Ozeane. Die Weltmeere leiden zunehmend darunter – sie sind zur Mülldeponie geworden.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren