Skip to main content
Jetzt spenden
dolphins background

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

In einem gesunden Ökosystem sind Epidemien unter bestimmten Tierarten nicht unbedingt besorgniserregend. Unsere Meere aber sind keine gesunden Ökosysteme mehr. Schädliche Substanzen aus Industrie und Landwirtschaft haben das Mittelmeer längst zu einer Chemiekloake gemacht. Schon während der Morbillivirus-Epidemie Anfang der Neunzigerjahre wurde vermutet, dass das Immunsystem der Delfine durch die Kontaminierung mit Umweltgiften geschwächt war.

Alle Wege führen nach Rom. Alle menschlichen Schadstoffe gelangen über kurz oder lang ins Meer. Wale haben einen hohen Anteil an fettreichem Gewebe. Zahnwale, zu denen die Delfine gehören, befinden sich zudem am Ende der Nahrungskette. Deshalb sind sie besonders von der Anreicherung mit gesundheitsschädigenden Substanzen bedroht, sagt Meeresexpertin Stefanie Werner von Greenpeace.

Delfine im Mittelmeer sind in hohem Maße mit Quecksilber, Cadmium und Zink beispielsweise aus Batterien und Elektrogeräten kontaminiert, erklärt Werner. Ebenso mit Organochlorverbindungen aus Pestiziden. Hinzu kommen neuartige Xenotoxika wie Flammschutzmittel, die in PC verwendet werden. Je nach Schadstoffgruppe oder Zusammenwirken von Schadstoffen sind Schäden vor allem an Leber, Immun- oder Hormonsystem zu erwarten. Derart geschwächte Tiere sind weitaus anfälliger für Infektionskrankheiten oder auch Krebs.

Mehr zum Thema

"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam

Aufgedeckt: Gefahren des Tiefsee-Bergbaus auf der hohen See

  • 27.01.2023

Verdeckte Video-Aufnahmen der jüngsten kommerziellen Tiefsee-Bergbautests im Pazifik, die Greenpeace zugespielt wurden, zeigen, wie die Bergbauindustrie die Tiefsee zerstört.

mehr erfahren
Aktivist:innen auf der Beluga II im Hafen von Nexø, Bornholm

Greenpeace-Aktivist:innen untersuchen Folgen der Pipeline-Explosionen

  • 22.12.2022

Welche Auswirkungen haben die Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines auf die Umwelt? Greenpeace-Aktive nahmen Proben, wir ordnen die Ergebnisse ein.

mehr erfahren
Lichterumzug Meeresleuchten

Aktion Meeresleuchten!

  • 13.11.2022

Lichtermeer für die Tiefsee: Am 12. November zogen 250 kleine und große Menschen durch die Hamburger HafenCity, um mit selbstgebastelten Laternen für den Schutz der Tiefsee zu demonstrieren.

mehr erfahren
Tiefseekrake Casper auf Meeresgrund

Hoffnung für Artenschutz in der Tiefsee

  • 12.11.2022

Bewegung auf internationaler Ebene: Einige Länder setzen sich gegen den Beginn des Tiefseebergbaus ein, darunter Deutschland.

mehr erfahren
Lemon Shark in French Polynesia

Sieben Tipps zum Meeresschutz

  • 29.09.2022

Meere gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Sieben Tipps, wie wir zum Schutz der Meere beitragen können.

mehr erfahren
Blauhai im Wasser

Haie kämpfen ums Überleben

  • 22.09.2022

Beim Schwertfischfang wird vier Mal mehr Hai gefangen als Schwertfisch. Das deckt ein neuer Greenpeace-Report auf. Er zeigt: Unsere Meere brauchen einen globalen Schutzvertrag

mehr erfahren