Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Bekannt ist, dass der Reis nach Belgien und in die Niederlande ausgeliefert wurde. Neben diesen beiden Ländern wurden Frankreich, Belgien, Großbritannien und Deutschland aufgefordert, den genauen Verbleib des illegalen Gen-Reises aufzuklären. Greenpeace fordert von der Europäischen Kommission die EU-Mitgliedsländer aufzurufen, alle Importe von Langkornreis aus den USA zu verbieten.

Den USA-Behörden sollte die EU-Kommission mitteilen, dass so lange keine Reislieferungen in die EU mehr möglich seien, bis man in den USA ein verlässliches Test- und Deklarationsverfahren eingerichtet habe. In Europa steht die Verlässlichkeit des gesamten Systems für Lebensmittelsicherheit auf dem Spiel. Die Lebensmittelsicher muss vor einer möglichen Kontaminationsstrategie der Gentechnik-Industrie geschützt werden.

Falls die US-Behörden nicht sicherstellen können, dass Reislieferungen frei von illegalem Gen-Reis sind, sollten sie selbst den Export unterbinden. Damit schützen sie nur ihre eigene Glaubwürdigkeit. Auch die EU hatte während der BSE-Krise Exporte von britischem Rindfleisch gestoppt. So sollte sich eine verlässliche Behörde verhalten.

Bei dem illegalen Gen-Reis, der die Lieferung verunreinigt hat und der seit Wochen im Zentrum eines Gen-Reis-Skandals steht, handelt es sich um Reis vom Typ LL601 von Bayer CropScience. Obwohl der Versuchsanbau dieses Gen-Reises schon 2001 gestoppt worden war, scheint es zu einer fast flächendeckenden Verunreinigung gekommen zu sein. Wie das geschehen konnte, ist bislang völlig unklar.

Mehr zum Thema

Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren