Skip to main content
Jetzt spenden
Tag des Meeres Juni 2016 in Atrium und Ausstellung der deutschen Greenpeace-Zentrale in der Hamburger Hafencity
© Bente Stachowske / Greenpeace

Personalentwicklung bei Greenpeace

Menschen – engagiert, kompetent, kreativ, divers, visionär, freundlich, mutig – sind der größte Schatz von Greenpeace. Eine langfristige Personalstrategie ist uns wichtig, um Mitarbeiter:innen zu halten, sie weiterzuqualifizieren und neue Talente für die Organisation zu gewinnen. 

Die Kultur von Greenpeace basiert auf Internationalität und Vielfalt, auf direktem Feedback sowie einer kreativen Kultur der Auseinandersetzung; sie ist die Basis, auf der Greenpeace gemeinsam seine Ziele erreicht. Flache Hierarchien und ein Leitungskonzept, das durch eine selbstorganisierte Teamarbeit gekennzeichnet ist, sind wichtige Aspekte für die Kraft von Greenpeace. Eine große Rolle spielen sowohl Eigenständigkeit und Eigenverantwortung der Mitarbeiter:innen als auch Empowerment- und Coachingfähigkeiten der Leitungen.

Gute Arbeit in der PersonalKultur leistet einen wertvollen Beitrag zur Erreichung unserer Kampagnen- und Organisationsziele, denn im Zentrum dieser Arbeit steht die Weiterentwicklung der Menschen, um damit letztendlich unsere strategischen Ziele besser zu erreichen. Unsere PersonalKulturarbeit verfolgt die Absicht, die Vielfalt der Mitarbeiter:innen mit ihren Persönlichkeiten und Talenten am richtigen Platz einzusetzen und zu fördern. Wir unterstützen damit eine Arbeitsatmosphäre, die von gegenseitigem Respekt, offenem Feedback, Verbindlichkeit und Spaß geprägt ist. 

Greenpeace stellt aber auch hohe Anforderungen an Mitarbeiter:innen. Um unsere Ziele kompetent, effektiv und mit Freude erreichen zu können, bieten wir ein breites Spektrum an Personalentwicklungsangeboten. Die Weiterbildung der Mitarbeiter:innen nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein und ist mit zeitlichen Ressourcen und einem adäquaten Budget ausgestattet.

 

Ausführliche Informationen zu unserer Personalentwicklung gibt es hier,

Weitere Informationen zum Weiterbildungskonzept unter diesem Link

Mehr zum Thema

Greenpeace-Chef Roland Hipp und Kai Pflaume bei Postcode Lotterie Veranstaltung

Postcode Lotterie verstärkt Engagement für Greenpeace Deutschland

  • 23.06.2022

Die Postcode Lotterie fördert schon seit einigen Jahren Greenpeace-Niederlassungen mit Spenden. Nun verstärkt sie ihr Engagement in Deutschland.

mehr erfahren
Polizist vor Maisfeld, Aktion zu genmanipuliertem Mais

Zum Tod Martin Langers

  • 11.03.2022

Martin Langer hat viele Jahre unsere Proteste und Aktivitäten mit der Kamera begleitet. Wir trauern um den engagierten Fotografen, der unerwartet im Alter von 65 Jahren verstarb.

mehr erfahren
Greenpeace International Executive Director Jennifer Morgan

Signal für eine andere Klimaaußenpolitik

  • 09.02.2022

Jennifer Morgan, wird bei Annalena Baerbock Sonderbeauftragte für Klimaaußenpolitik und hat dafür ihr Amt als internationale Greenpeace-Geschäftsführerin niedergelegt.

mehr erfahren
Brigitte Behrens, Geschäftsführerin Greenpeace Deutschland

Greenpeace in der Hamburger Hafencity

  • 01.03.2021

Die Greenpeace-Büros sind in einem ökologisch fortschrittlichen Gebäude in der Hafencity in Hamburg. Warum der Standort gewählt wurde, erzählt Geschäftsführerin Brigitte Behrens.

mehr erfahren
Raschid Alimow

Trauer um Rashid Alimov

  • 18.12.2020

Unser Kollege Rashid ist im Krankenhaus an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben – eine Nachricht, die uns schwer trifft. Unsere Gedanken sind bei Familie und Freunden.

mehr erfahren
Martin Kaiser und Roland Hipp, geschäftsführende Vorstände von Greenpeace

„Was für ein Jahr!“

  • 17.12.2020

Corona, Klimakrise, Waldbrände: 2020 war schlimm. Ein Wort zum Ende dieses außergewöhnlichen Jahres von Martin Kaiser und Roland Hipp, geschäftsführende Vorstände von Greenpeace.

mehr erfahren