Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Auch in Krueng Raya, einer Stadt knapp östlich von Banda Aceh, hat die Flutwelle großen Schaden angerichtet. Von den drei Anlegern im Hafen sind zwei mehr oder weniger zerstört. Dort konnte das Greenpeace-Flaggschiff nicht anlegen. Der Tsunami hatte Lastwagen in die Lagerhallen der Anleger gespült. Andere LKW landeten im Hafenbecken und blockieren nun Teile davon.

Da noch zwei andere Schiffe sich zur selben Zeit dem Hafen näherten, wies die Polizei die Rainbow Warrior an, zu warten. Es können dort derzeit nur wenige Schiffe gleichzeitig anlegen. Erst als eine Fähre den Hafen um 14 Uhr wieder verlassen hatte, konnte endlich mit dem Be- und Entladen des Schiffes begonnen werden.

Zum Abschied sagte der Hafenmeister, auch er hat seine Frau bei der Katastrophe verloren, dass die Rainbow Warrior jederzeit im Hafen willkommen sei - sofern der Platz zum Anlegen vorhanden sei.

Das nächste Ziel der Rainbow Warrior ist Meulaboh an der Nordwestküste Sumatras, wo die nun geladenen Hilfsgüter dringend benötigt werden. Dort wird das Schiff voraussichtlich gegen Freitag Mittag eintreffen. (us)

Mehr zum Thema

Polizist vor Maisfeld, Aktion zu genmanipuliertem Mais

Zum Tod Martin Langers

  • 11.03.2022

Martin Langer hat viele Jahre unsere Proteste und Aktivitäten mit der Kamera begleitet. Wir trauern um den engagierten Fotografen, der unerwartet im Alter von 65 Jahren verstarb.

mehr erfahren
Greenpeace International Executive Director Jennifer Morgan

Signal für eine andere Klimaaußenpolitik

  • 09.02.2022

Jennifer Morgan, wird bei Annalena Baerbock Sonderbeauftragte für Klimaaußenpolitik und hat dafür ihr Amt als internationale Greenpeace-Geschäftsführerin niedergelegt.

mehr erfahren

Entrüstung-jetzt!

  • 31.08.2021

Wer will noch einen Panzer? Welche Rakete tötet besser? Waffenmessen sind zynisch. Das zeigt die Foto-Ausstellung von Nikita Teryoshin, mit der Greenpeace durch Deutschland tourt.

mehr erfahren
Greenpeace Energy-Windpark Tomerdingen

Energiegenossenschaft aus Überzeugung

  • 23.06.2021

Mit gerade einmal 186 Kunden ging es los. Mittlerweile versorgt Greenpeace Energy bundesweit mehr als 200.000 Privat- und Geschäftskunden.

mehr erfahren
Brigitte Behrens, Geschäftsführerin Greenpeace Deutschland

Greenpeace in der Hamburger Hafencity

  • 01.03.2021

Die Greenpeace-Büros sind in einem ökologisch fortschrittlichen Gebäude in der Hafencity in Hamburg. Warum der Standort gewählt wurde, erzählt Geschäftsführerin Brigitte Behrens.

mehr erfahren
Greenpeace ist international

Greenpeace-Büros weltweit

  • 01.01.2021

Greenpeace arbeitet inzwischen in 55 Ländern. Die Adressen weltweit haben wir hier für Sie zusammengestellt.

mehr erfahren