Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Fossil des Tages: Australien. Glückwunsch!

Ein Tusch für den Sieger. Auf der Klimakonferenz in Buenos Aires hat Australien am Dienstag den Fossil des Tages-Preis gewonnen. Anlass für die Ehrung ist ein bemerkenswerter Spagat: Der Kohle-Staat Australien, konsequenter Neinsager zum Kyoto-Protokoll, hat angekündigt, die Ziele von Kyoto zu erreichen.

Der ehrenwerte Preis - verliehen vom Umweltbündnis Climate Action Network - trifft ins Schwarze. Seit Jahren schraubt die Ozzie Klima-Theater-Truppe um Premierminister Howard an der Emissionsschraube. Nach oben, wohlgemerkt. Und zwar mit verblüffenden Steigerungsraten sowohl auf dem Strom- als auch auf dem Transportsektor.

Bis 2010 werden die beiden Erfolgsbranchen stolze 40 bis 50 Prozent Emissionszuwachs gegenüber 1990 erreicht haben. Bis 2020 sogar 60 bis 70 Prozent. Erfolgreiche Klimaschutzpolitik? Um mit Greenpeace-Kampagnendirektor Danny Kennedy zu sprechen, wohl eher ein "äußerst schlechter Scherz".

Weiterführende Publikationen zum Thema

Wann Deutschland sein Klimaziel 2020 erreicht

Maßnahmen des Klimaschutzpakets über Jahre kaum wirksam: Die Bundesregierung wird ihr öffentlich zugesichertes Klimaziel für das Jahr 2020 mindestens fünf Jahre zu spät erreichen.

Mehr zum Thema

Laschet, stopp die Bagger!

Zum CDU-Parteitag fordern Greenpeace-Aktive mehr Klimaschutz  von  Armin Laschet, CDU-Chef in Spe. Dazu übergeben sie in Düsseldorf 57.974 Unterschriften gegen seine Kohlepläne.

Tage der Entscheidung

Auf dem EU-Gipfel heute und morgen legen die Staatschefs das neue EU-Klimaziel fest. Notwendig wären 65 Prozent Klimagas-Minderung bis 2030. Ob die EU auf die Wissenschaft hört?

Schmutzig wird teuer

Weil Daimler, VW und BMW auf große SUV setzen, drohen jetzt empfindliche Strafen. Wieviel näher die Hersteller ohne SUV an ihren CO2-Zielen wären, zeigt eine Greenpeace-Recherche.