Skip to main content
Jetzt spenden
Klimaschützer und Ex-US-Vizepräsident Al Gore im Dokumentarfilm "Immer noch eine unbequeme Wahrheit"

Mission: Possible

„Wir dürfen uns nicht mehr aufhalten lassen“, sagt Klimaschutz-Kämpfer Al Gore. Und meint damit unseren Weg raus aus der Klimakrise. Wie der aussieht, beschreibt Gore im Interview.

Aktualisiert:

Mission: Kurswechsel

Lösungen für die dringenden Probleme der Landwirtschaft – nicht weniger soll ab heute eine Zukunftskommission finden, in der auch Greenpeace vertreten ist.

Tags:

Aktualisiert:

Thermisches Solarkraftwerk mit Parabolrinnen in Spanien, April 2008

Wüstenstrom: Von der Vision zur Wirklichkeit

Sauberer Sonnenstrom aus der Wüste statt gefährlicher Atomkraft und dreckiger Kohlekraftwerke? Kein weltfremder Traum, sondern schon heute machbar, wie eine neue Greenpeace-Studie zeigt: Künftig könnten solarthermische Kraftwerke bis zu einem Viertel des weltweiten Strombedarfs umweltfreundlich, preiswert und zuverlässig decken. Die erforderliche Technik ist vorhanden. Was noch fehlt: ein deutliches politisches Signal der Bundesregierung.

Aktualisiert:

Brigitte Behrens, Geschäftsführerin von Greenpeace Deutschland e.V. , März 2007.

Zukunft denken - Visionen für morgen

Wie sieht unsere Welt im Jahr 2050 aus? Was müssen wir tun, damit die Visionen von heute zur Realität von morgen werden? Auf dem 32. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Bremen wurde im Themenbereich „Chancen für die Welt darüber diskutiert, wie man Zukunft leben kann. Greenpeace-Geschäftsführerin Brigitte Behrens umriss dabei ihre positive Vision einer lebenswerten Zukunft und nannte Beispiele, wie der Weg dorthin beschritten werden kann.

Tags:

Aktualisiert:

pulp and paper

Vision für die Wälder - Aufruf an die Papierindustrie

Im Europa der Zukunft verbrauchen wir nur noch die Hälfte der heutigen Papiermenge und dieses Papier wird weitgehend aus Recyclingfasern hergestellt. Die neu ausgerichtete Zellfaserindustrie arbeitet sozialverträglich, konfliktfrei und fair. Landrechte werden respektiert, die Artenvielfalt bleibt erhalten, neue Arbeitsplätze entstehen ...

Aktualisiert:

Portrait Hermann Scheer, 2008

Visionär der Energiewende

Hermann Scheer, der große Kämpfer für eine umweltfreundliche Energieversorgung, ist tot. Scheer war 66 Jahre alt. Sein Tod kam gänzlich unerwartet. Greenpeace-Energieexperte Andree Böhling erzählt im Interview, wie er den "Querkopf" und lebenslustigen Menschen persönlich erlebt hat.

Aktualisiert:

Frischer Fisch im Supermarkt von Neuseeland, März 2009

Lebensmittelhandel international im Visier

Um die Fischbestände weltweit ökologisch nachhaltig zu bewirtschaften, sind international politische Abkommen ebenso nötig wie ein verantwortungsbewusstes Handeln des Lebensmittelhandels und der Fischindustrie. Greenpeace arbeitet daher bereits seit Jahren in zahlreichen Ländern mit dem Lebensmittelhandel zusammen.

Tags:

Aktualisiert:

Fukushima 1 kurz nach der Explosion in Reaktor 3

Japan startet in die Energiewende

Fünf Monate nach dem GAU von Fukushima hat das japanische Unterhaus am Freitag den Weg in eine Zukunft mit Erneuerbaren Energien geebnet. Die Abgeordneten sprachen sich einstimmig für den Gesetzentwurf des bisherigen japanischen Regierungschefs Kan aus.

Tags:

Aktualisiert: