Skip to main content
Jetzt spenden
Greenpeace-Aktive stehen vor dem Taschentuchlastwagen
© Meenu Bhardwaj / Greenpeace

Fahrende Taschentuchschachtel besucht Kleenex

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Gegen die Urwaldzerstörung zwecks Produktion von Taschentüchern und Toilettenpapier haben am Montag Greenpeace-Aktivisten in Nordamerika protestiert. Mit einem umgestylten Bus in Form einer überdimensionalen Spenderbox für Zellstofftücher haben sie sich vor ein Einfahrtstor der größten Zellstofffabrik in Nordamerika, Kimberley-Clark in Everett/US-Bundesstaat Washington, gestellt. Zwei Aktivisten waren mit jeweils einem Arm an dem Bus festgekettet. Zwischen ihnen hing ein Banner mit der Aufschrift: Kleenex = Waldzerstörung!

Immer wieder weigert sich Kimberley-Clark zuzugeben, was wir längst bewiesen haben - sie beteiligen sich an der Zerstörung von Urwäldern, sagte Ginger Cassady, Waldexpertin von Greenpeace. Wir sind heute hier, um auf die Rolle des Unternehmens bei der Waldzerstörung aufmerksam zu machen. Wir werden so lange bleiben, bis sich Firmenvertreter mit uns treffen und uns verbindlich zusichern, den Kahlschlag an unseren ältesten und wertvollsten Wäldern zu beenden.

Der boreale Urwald in Nordamerika erstreckt sich vom Yukon bis nach Neufundland. Er wird auch als Amazonaswald des Norden bezeichnet. Insgesamt umfasst er mehr als ein Viertel aller verbliebenen intakten Urwälder auf dieser Erde. Er bildet die Lebenswelt für viele indigene Gemeinschaften. Und fast die Hälfte aller Vögelarten Nordamerikas leben in ihm.

Von Kimberley-Clark ließ sich niemand blicken. Die lokale Polizei beendete die Aktion.

Mehr zum Thema

Aktivistin hält Banner vor dem CityCube Berlin

EU-Mercosur-Abkommen

  • 19.01.2023

Gift für den Amazonas-Regenwald, Gift fürs Klima, Gift für unsere Limetten. Gestatten: Das EU-Mercosur-Abkommen.

mehr erfahren
Amazonas Regenwald

Endlich da! Ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 08.12.2022

Ein Gesetz soll zukünftig verhindern, dass Produkte aus Waldzerstörung in der EU auf den Markt gelangen.

mehr erfahren
Greenpeace Aktive stehen an Bord eines Frachters. Sie haben ein Banner mit der Aufschrift "European Ministers, protect out forests!" an der höchsten Stelle des Schiffs befestigt.

Nordische Wälder enden als Verpackungsmüll

  • 04.11.2022

Holz aus nordischen Wäldern landet als kurzlebige Einwegverpackung in den Supermarktregalen der EU. Aktivist:innen protestieren gegen das Verladen von Papierrollen im Hafen von Lübeck.

mehr erfahren
“Amazon We Need” Expedition in the Amazon in Brazil - Moritz Jahn

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren