Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Die Größe des neuen Schutzgebiets entspricht fast der Fläche von Bayern und verweist ein weiteres australisches Gebiet bei der Macquarie-Insel mit 58.000 Quadratkilometern Fläche weltweit auf Platz Zwei. Heard und die McDonald-Inseln wurden bereits 1997 in die Welt-Naturerbe-Liste aufgenommen. Durch die Regierungserklärung wird der Schutz jetzt aber noch verstärkt. Die meisten menschlichen Aktivitäten sind nun untersagt, die kommerzielle Fischerei genauso wie die Suche nach Bodenschätzen oder Öl. Selbst wissenschaftliche Forschung darf nur noch eingeschränkt ausgeführt werden.

Das Schutzgebiet erstreckt sich auf einen der wildesten Orte der Welt. In den Genuss des Schutzes kommen die südlichen See-Elefanten, Fellrobben und einige Pinguinarten sowie zwei Albatrossarten. Im Wasser profitieren Weichkorallen, Glasschwämme und Riesenpfahlwürmer. Zugleich befindet sich auf der Insel Heard Australiens einziger aktiver Vulkan: Big Ben. Mit seinen 2745 Metern ist er der höchste australische Berg.

Mehr zum Thema

Lemon Shark in French Polynesia

Sieben Tipps zum Meeresschutz

  • 29.09.2022

Meere gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Sieben Tipps, wie wir zum Schutz der Meere beitragen können.

mehr erfahren
Blauhai im Wasser

Haie kämpfen ums Überleben

  • 22.09.2022

Beim Schwertfischfang wird vier Mal mehr Hai gefangen als Schwertfisch. Das deckt ein neuer Greenpeace-Report auf. Er zeigt: Unsere Meere brauchen einen globalen Schutzvertrag

mehr erfahren
Protest against Shell's Seismic Blasting Plans in South Africa

Ölerkundung vor Südafrika rechtswidrig

  • 02.09.2022

Erfolg für den Meeresschutz: Shell darf vor der afrikanischen Wild Coast keine Schall-Untersuchungen durchführen.

mehr erfahren
Family Day in Hamburg

Familientag in Hamburg

  • 01.09.2022

Am 27. August trafen der Hamburger Familientag und der Tiefsee-Aktionstag aufeinander.

mehr erfahren
Baitball on Ningaloo Reef

Höchste Zeit für Hochseeschutz

  • 26.08.2022

Nur ein Hundertstel der Hohen See ist geschützt. Die UN verlangt mehr Meeresschutz und erarbeitet darum ein internationales Abkommen. Doch dessen Abschluss vertagt sich immer wieder.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 12.05.2022

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren