Skip to main content
Jetzt spenden
Fisch Tour in Vicoria, Kanada. Mai 2009
Ben Fox / Greenpeace

Erstes Unternehmen mit grüner Bewertung

Die Auslistung kommt zu einem Zeitpunkt an dem sich Berichte über Ausbrüche von Krankheiten in den Lachsfarmen an der Ost- und Westküste Nordamerikas häufen. Im Jahr 2010 führte OFG eine nachhaltigere Alternative aus geschlossenen Aquakultur-Systemen ein und begann nach und nach den Ausstieg aus den konventionellen Produkten.

"Es ist an der Zeit, dass die kanadische Regierung und die Lachsindustrie endlich merken, dass dieses Produkt nicht in den kanadischen Lebensmittelhandel passt", sagt Sarah King von Greenpeace Kanada. "Der Handel richtet sich zunehmend auf nachhaltige Produkte aus."

Auch die Unternehmen Loblaw und Safeway unterstützen die geschlossenen Lachsfarmen, bieten aber die Produkte noch nicht in ihren Regalen an. Die Auslistung von nicht-nachhaltigen und die Steigerung von nachhaltigen Fischprodukten in den Supermarktregalen oder Tiefkühltheken ist nach wie vor ein wichtiger Indikator für den Fortschritt des jeweiligen Unternehmens.

Das diesjährige Ranking zeigt, dass die meisten Unternehmen nicht-nachhaltige Produkte identifiziert haben und nach Alternativen suchen. Der hohe Umsatz an Lachs ist jedoch für die Unternehmen eine Hürde. Dennoch haben sieben von acht Unternehmen eine positivere Bewertung als im vergangenen Jahr erhalten.

  • Aktion für nachhaltiges Fischangebot bei Loblaws in Kanada. Juni 2008

    In der Kritik: Loblaws

    Überspringe die Bildergalerie
  • Aktion für nachhaltiges Fischangebot bei Costco in Kanad. Juni 2008

    Costco auf der roten Liste

    Überspringe die Bildergalerie
Ende der Gallerie

Mehr zum Thema

Probenahme auf dem Bodden im Schlauchboot

Mysteriöses Fischsterben auf Rügen

  • 03.02.2022

Wissenschaftler:innen, Behörden und Umweltschützende stehen vor einem Rätsel: Warum verendeten zu Jahresbeginn massenhaft Fische im Jasmunder Bodden?

mehr erfahren
fishery sea bass

Überfischung

  • 19.10.2021

Unser Verlangen nach Fisch übersteigt die Belastungsgrenzen des marinen Ökosystems bei weitem. Die Überfischung der Meere stellt damit eine große Bedrohung für die Meeresumwelt dar.

mehr erfahren
Dorsch im Stellnetz

Ostsee-Dorsch kollabiert

  • 12.10.2021

EU beschließt, die Fischerei auf Dorsch in der Ostsee einzustellen. Die Bestände sind durch jahrzehntelange Überfischung zusammengebrochen.

mehr erfahren
Rote Tiefseekoralle (Calcigorgia spiculifera) als Beifang

Beifang

  • 06.10.2021

In vielen Fischereien gibt es Beifang. Das heißt, dass außer den Zielarten andere Arten ungewollt mitgefangen werden. In den meisten Fällen werden diese dann tot oder sterbend ins Meer zurückgeworfen.

mehr erfahren

Lebensgrundlagen in Gefahr

  • 18.09.2021

Die Fischerei im Indischen Ozean wird nicht ausreichend kontrolliert: Rund ein Drittel der untersuchten Fischpopulationen gelten bereits als überfischt.

mehr erfahren

Siegel nicht sauber

  • 09.09.2021

Das MSC Siegel soll eigentlich nachhaltigen Fischfang garantieren. Doch es hält oft nicht, was es verspricht. Bio-Produkte oder vegetarisch ist daher Ostern die bessere Wahl.

mehr erfahren