Skip to main content
Jetzt spenden
GE Action World Food Business Summit in Italy
© Greenpeace / Alessandro Vasari

Nahrungsindustrie will Kritik nicht hören

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

(Update) - Auf einer abendlichen Cocktailparty des World Food Business Summit in Rom haben am Mittwoch zwei Greenpeacer gegen Gentechnik in der Nahrungsherstellung protestiert. In Schlips und Kragen mischten sie sich unter die Führungsmitglieder der größten internationalen Lebensmittelhersteller und -händler. In einem Aktenkoffer hatten die Greenpeacer eine Lautsprecheranlage und einen CD-Player eingeschmuggelt. Auf der CD: Kritische Aussagen von Verbrauchern in allen europäischen Sprachen zur Gentechnik in der Nahrung.

Nachdem sich die Aktivistin und der Aktivist an einen Pfosten gekettet hatten, spielten sie die CD ab. Sofort waren sie von zehn Sicherheitskräften umringt, die alles versuchten, um die Beschallung der Gäste abzustellen. Die Greenpeacer kamen in Polizeigewahrsam. Erst gegen 1.30 Uhr in der Nacht waren sie wieder auf freiem Fuß.

Wir haben mit allen Mitteln versucht, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und unser Anliegen zu vermitteln, erklärte Alexander Hissting, Gentechnikexperte bei Greenpeace. Aber die offiziellen Vertreter der Lebensmittelindustrie haben sich geweigert, mit uns zu reden. Der Versuch, der Konferenzleitung ein Papier mit dem Protest zu überreichen, war ebenfalls abgelehnt worden. Der Gipfel endet am Freitag.

Lesen Sie hier was am Vormittag in Rom passierte.

Mehr zum Thema

Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren