Skip to main content
Jetzt spenden
maize field

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Das Bündnis Aktion Gen-Klage hatte gemeinsam mit Greenpeace und Imkern versucht, den Anbau von gentechnisch verändertem Mais der Firma Monsanto per Eilantrag zu stoppen. Das beklagte Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hätte dann dafür sorgen müssen, dass der Gen-Mais von den Feldern geholt wird. Doch das Gericht hat entschieden, dass das BVL nicht zuständig ist.

Der Mais hätte niemals zugelassen werden dürfen. Weder ist bekannt, wie genau das Gift des Gen-Maises wirkt, noch wieviel Gift im Mais tatsächlich produziert wird. Klar ist nur, dass die Risiken für die Umwelt größer sind als ursprünglich behauptet wurde, sagt Christoph Then, Gentechnikexperte von Greenpeace.

Auch das BVL räumt ein: ... neue oder zusätzliche wissenschaftliche Erkenntnisse geben berechtigten Grund zu der Annahme, dass der Anbau von MON810 eine Gefahr für die Umwelt darstellt.

Und dennoch werden die Verantwortlichen nicht aktiv, um den Mais, der kurz vor der Blüte steht, vom Feld zu holen. Bienen unterscheiden nicht zwischen Gen-Mais und herkömmlichen Mais - eine Studie hat erst kürzlich gezeigt, dass Bienen tatsächlich durch den Pollen von Gen-Mais geschädigt werden können.

Das Gentechnikgesetz ist zur Gefahrenabwehr nicht ausreichend und muss verschärft werden, sagt Christiane Lüst, die die Aktion Gen-Klage initiiert hat. Derzeit kann der US-Konzern Monsanto seine Risiko-Saaten, wie diese Maissorte, ungehindert anbauen, da ein Verbot am Behördendschungel scheitert.

Mehr zum Thema

Obst und Gemüse in einem Verkaufsstand

Obst und Gemüse von der Mehrwertsteuer befreien!

  • 20.01.2023

Pflanzliche Lebensmittel von der Mehrwertsteuer zu befreien, wäre gut für das Klima, die Gesundheit und würde Verbraucher:innen finanziell entlasten.

mehr erfahren
Martin Kaiser vor einem Kalb im Stall

Wir brauchen eine Umverteilung

  • 18.01.2023

Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser spricht im Interview vor der Wir-haben-es-satt-Demo über die Bedeutung einer klimagerechten Agrarwende.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Starke Worte - schwache Taten

  • 07.12.2022

Nach einem Jahr Landwirtschaftsministerium unter grüner Leitung ziehen wir Bilanz - hat die Agrarpolitik unter Cem Özdemir Fortschritte in punkto Tierwohl, Anbau, und Klimaschutz gemacht?

mehr erfahren
Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren