Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

CBD - Weltgipfel für das Leben auf der Erde

Die Rainbow Warrior ist am Dienstag in der indonesischen Hauptstadt Djakarta eingetroffen. Damit hat das Greenpeace-Flaggschiff die erste Station seiner Südostasien-Tour erreicht. Die Tour ist dem Erhalt von Lebensräumen und Artenvielfalt gewidmet. Der Anlass: Vom 9. bis 20. Februar findet in Kuala Lumpur, Malaysia, die siebte UN-Konferenz für biologische Vielfalt (CBD) statt.

Weltgipfel für das Leben auf der Erde nennt Greenpeace das hochrangige internationale Treffen in Malaysia. Fast zwei Wochen lang werden in der malaysischen Hauptstadt die Vertragsstaaten der Konvention für Artenvielfalt unter anderem über Schutzgebiete für Meere und Urwälder beraten. Ziel der Konferenz: Bis zum Jahre 2010 soll der fortschreitende Artenverlust gestoppt werden.

Derzeit sind nur rund zwölf Prozent aller Ökosysteme auf dem Festland - darunter die Urwälder - geschützt. Von den einstigen riesigen Urwaldflächen existieren nur noch 20 Prozent in großen zusammenhängenden Gebieten. Die Urwälder aber sind Lebensraum von zwei Dritteln aller landgebundenen Tiere und Pflanzen. Artenschutz ist darum untrennbar verbunden mit dem Schutz von Lebensräumen. Greenpeace fordert die Delegierten der CBD auf, diesen Schutz zu gewährleisten. (sit)

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Report: Unequal Impact

Menschenrechtsverletzungen bei Frauen und Kindern nach dem Atomunfall im Kraftwerk Fukushima Daiichi. Report in englischer Sprache.

Einkaufsratgeber Fisch

Die Meere und ihre Fischbestände müssen geschützt werden – und jeder Verbraucher kann dazu beitragen: mit der sorgfältigen Auswahl beim Fischeinkauf. Stammt der Fisch aus nachhaltigem Fang? Ist die Art bedroht? Oder gar schon überfischt?

Mehr zum Thema

Baby-Brei fürs Fischgericht

In China werden jährlich vier Millionen Tonnen junger Wildfische zu Brei zermahlen und an Fische in Aquakulturen verfüttert. Ein Desaster für das Ökosystem Meer.

Bild im Bild

Nick Brandts großformatige Tieraufnahmen stehen mahnend in afrikanischen Industrielandschaften – Geister einer unwiederbringlich verlorenen Vergangenheit.

Zukunft für den Großen Bären

Großer Erfolg in Kanada: Mehr als drei Millionen Hektar des Great-Bear-Regenwaldgebietes sind endlich langfristig vor Abholzung geschützt – ein Gebiet der Größe von Belgien.