Skip to main content
Jetzt spenden
Greenpeace-Protest im Rio Uruguay

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Federführend bei dem Bau der Fabrik ist die Firma Botnia, ein Zellulosehersteller aus Finnland. Die Zellstofffabrik soll direkt am Rio Uruguay entstehen, dem Grenzfluss zwischen dem gleichnamigen Land und Argentinien. Kurz nach Bekanntwerden des Bauvorhabens entwickelten sich diplomatische Spannungen zwischen den beiden südamerikanischen Staaten, weil sich in Argentinien Protest gegen die Fabrik formierte.

Botnia will hier jährlich viele hunderttausend Tonnen Zellulose produzieren. Dabei wird eine Technologie eingesetzt, die die Ökosysteme im Rio Uruguay zerstören wird, sagt Greenpeace-Sprecher Juan Carlos Villalonga. Bedroht ist das Leben der Fische im Fluss, aber auch der Menschen, die am und vom Fluss leben. Botnia will die mangelnde Abstimmung zwischen den beiden Anrainerstaaten in Umweltauflagen ausnutzen. In der Fabrik will die finnische Firma ein veraltetes Verfahren der Chlorbleiche einsetzen, bei dem giftige chlororganische Substanzen in den Fluss geleitet werden.

Mehr zum Thema

Textile Offcuts Used as Fuel, Cambodia

Markenmode als Brennstoff

  • 09.08.2022

Abfälle aus kambodschanischen Bekleidungsfabriken, die Marken wie Nike oder Ralph Lauren beliefern, werden vor Ort in Ziegelöfen verbrannt – und setzen die dort Arbeitenden giftigen Dämpfen aus.

mehr erfahren
Make Something Day in Hamburg: Aktivistin erstellt aus Plastikflaschen und Dosen ein Kleid an einer Schaufensterpuppe.

Erdüberlastungstag: Routinen durchbrechen

  • 28.07.2022

Nach dem Erdüberlastungstag sind die Ressourcen für dieses Jahr verbraucht. Wie wir besser haushalten und ein gutes Leben führen können, erzählt Frauke Wiese von der Europa-Universität in Flensburg.

mehr erfahren
Hologram Projection in Santiago Demands a Chile without Plastics

Internationaler Earth-Overshoot-Day

  • 28.07.2022

Heute, am Erdüberlastungstag, hat der Mensch sämtliche Ressourcen verbraucht, die der Planet in einem Jahr nachhaltig produzieren kann. Wie schaffen wir es wieder aus den Miesen?

mehr erfahren
Clothes Swap Party in Hannover

Nachhaltigkeit in deutschen Kleiderschränken

  • 27.07.2022

Eine aktuelle Greenpeace-Umfrage anlässlich des Earth Overshoot Days belegt: Menschen kaufen Kleidung bewusster ein – und weniger davon als noch vor einigen Jahren.

mehr erfahren
Die Band Beatsteaks zum Auftakt der Tour in Potsdam am 19. Mai 2022

Mit den Beatsteaks auf Tour

  • 16.06.2022

Greenpeace begleitet die Band Beatsteaks in diesem Jahr erstmalig auf ihrer Tour. Ein Interview mit dem Bassisten Torsten Scholz über Ziele und Nachhaltigkeit im Band-Alltag.

mehr erfahren
Menschen am Strand auf Sylt

Fünf Tipps für nachhaltigen Urlaub

  • 15.06.2022

Viele zieht es im Urlaub in die Sonne, um endlich mal wieder zu entspannen. Fünf Tipps, wie wir beim Reisen Umwelt und das Klima schonen können.

mehr erfahren