Skip to main content
Jetzt spenden
Minkewal  (Balaenoptera acutorostrata) am Great Barrier Reef/Australien
Doug Perrine / Greenpeace

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Der Sinneswandel des isländischen Fischereiministers dürfte auf massive Lobbyarbeit zurückgehen. Zeitgleich mit seinem neuen Beschluss erschien ein Artikel des Verbands der Minkewalfänger. Sie klagten, womöglich leer auszugehen. Während des Sommers habe das Fleisch der Minkewale sich sehr gut verkauft.

Nun dürfen sie wieder. In der Saison 2006/2007 war den Jägern der Abschuss von 30 Minkewalen erlaubt, doch nur sieben Tiere wurden erlegt. Bis zum 1. November 2007 darf nachträglich der große Rest getötet werden.

Island hat 2006 nach vielen Jahren Pause den kommerziellen Walfang wieder aufgenommen und damit weltweit Protest hervorgerufen. Die Entscheidung ist besonders unsinnig, weil es inzwischen eine florierende Walbeobachtungsbranche gibt. Lebende Wale bringen den Isländern weitaus mehr ein als tote.

Greenpeace hofft auf eine weitere und endgültige Kehrtwende - zurück zur ökologischen und ökonomischen Vernunft, sagt Greenpeace-Meeresexperte Thilo Maack. Auch wenn die Walfänger es nicht wahrhaben wollen - der Traum vom großen Geschäft mit dem Walfang ist ausgeträumt. Für Walfleisch gibt es heute keinen Markt mehr. Das sinnlose Töten muss sofort beendet werden.

Mehr zum Thema

"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam

Aufgedeckt: Gefahren des Tiefsee-Bergbaus auf der hohen See

  • 27.01.2023

Verdeckte Video-Aufnahmen der jüngsten kommerziellen Tiefsee-Bergbautests im Pazifik, die Greenpeace zugespielt wurden, zeigen, wie die Bergbauindustrie die Tiefsee zerstört.

mehr erfahren
Aktivist:innen auf der Beluga II im Hafen von Nexø, Bornholm

Greenpeace-Aktivist:innen untersuchen Folgen der Pipeline-Explosionen

  • 22.12.2022

Welche Auswirkungen haben die Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines auf die Umwelt? Greenpeace-Aktive nahmen Proben, wir ordnen die Ergebnisse ein.

mehr erfahren
Lichterumzug Meeresleuchten

Aktion Meeresleuchten!

  • 13.11.2022

Lichtermeer für die Tiefsee: Am 12. November zogen 250 kleine und große Menschen durch die Hamburger HafenCity, um mit selbstgebastelten Laternen für den Schutz der Tiefsee zu demonstrieren.

mehr erfahren
Tiefseekrake Casper auf Meeresgrund

Hoffnung für Artenschutz in der Tiefsee

  • 12.11.2022

Bewegung auf internationaler Ebene: Einige Länder setzen sich gegen den Beginn des Tiefseebergbaus ein, darunter Deutschland.

mehr erfahren
Lemon Shark in French Polynesia

Sieben Tipps zum Meeresschutz

  • 29.09.2022

Meere gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Sieben Tipps, wie wir zum Schutz der Meere beitragen können.

mehr erfahren
Blauhai im Wasser

Haie kämpfen ums Überleben

  • 22.09.2022

Beim Schwertfischfang wird vier Mal mehr Hai gefangen als Schwertfisch. Das deckt ein neuer Greenpeace-Report auf. Er zeigt: Unsere Meere brauchen einen globalen Schutzvertrag

mehr erfahren