Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Die Freiheit, gentechnikfrei zu sein

Mit Kochlöffeln und Gabeln statt einer Fackel in der Hand haben am Dienstagmorgen 25 Miss-Liberty-Statuen die Mitglieder des EU-Rates für Umwelt empfangen. Jede Statue symbolisierte eins der 25 EU-Mitgliedsländer. Die Politiker trafen sich in Luxemburg, um über die Zulassungspraktiken von Gen-Pflanzen in der EU und die Rolle des Vorsorgeprinzips im Gentechniksektor zu debattieren. Auf Schärpen forderten die Statuen die Freiheit für Europa gentechnikfrei zu sein!. Hintergrund: Vor allem aus den USA drängen Gen-Pflanzen und Gen-Produkte auf den EU-Markt.

  • /

Greenpeace fordert die Umweltminister auf, ihre Arbeit zu machen, sagt der Greenpeace-Gentechnikexperte Christoph Then. Sie haben dafür zu sorgen, dass die Belange der Umwelt und der Gesundheit Vorrang haben vor den finanziellen Interessen einer Handvoll Agrokonzerne. Es wird Zeit, dass Vorsorge nicht länger eine Worthülse ist, sondern endlich zu einer Realität in der EU-Politik wird. Es ist unredlich, wenn die EU-Kommission vor der Welthandelsorganisation mit den Risiken der Gen-Pflanzen gegen die USA argumentiert, aber dem Druck der USA nachgeben und eben diesen Gen-Pflanzen die Zulassung für die EU erteilen.

Greenpeace fordert von den EU-Umweltministern, die Zulassung von Gen-Pflanzen auszusetzen. Zunächst muss eine umfassende und rechtsverbindliche Vorgehensweise entwickelt werden, die auf dem Vorsorgeprinzip fußt. Auch die schon heute existierenden Standards bei der Risikobewertung müssen sich wiederfinden.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Gentechnik beim Namen nennen

Die „Genschere“ Crispr ist Gentechnik, entschied heute der Europäische Gerichtshof. Daraus entstehende Produkte sind damit kennzeichnungspflichtig. Gut für Umwelt und Verbraucher!

Na dann Mahlzeit!

CETA tritt vorläufig in Kraft – und in Kanada kommt genveränderter Lachs auf den Markt. Der könnte durch das Handelsabkommen in Europa landen, so Greenpeace-Analysen.

Bleib sauber

Raps-Saatgut ist frei von Gentechnik. Die anstehende Fusion von Bayer und Monsanto sowie eine neue Generation an Pflanzen bedrängen jedoch die gentechnikfreie Landwirtschaft.