Neue Online-Serie mit Markus Mauthe

Die Welt im Blick

Bilder, Geschichten und Live-Gespräche in 60 Minuten

Die Welt im Blick

„Mir ist es ein Anliegen, meine Erfahrungen an Menschen kurz und knapp weiterzugeben, in der Hoffnung, dass die Schönheit der Bilder Menschen begeistert, sich für den Schutz der Umwelt einzusetzen."
  • /

Online-Serie 

In über 30 Jahren Abenteuern und Naturfotografie wurde Markus Mauthe zum Zeugen weltweiter Veränderungen. Seit circa 20 Jahren ist der Fotograf ein treuer Wegbegleiter von Greenpeace und unterstützt die Umweltschutzorganisation in ihren Kampagnen und Visionen. Mit seinem professionellen Know-How - der Naturfotografie - zeigt er in jeder Folge der neuen Serie "Die Welt im Blick" die Schönheit einzelner Naturlandschaften und warum es sich lohnt, um ihren Erhalt zu kämpfen. Live zugeschaltet wird jeweils ein Gesprächspartner:  www.greenpeace.de/mauthe-live

Folge zwei, 28.10., 19:30 Uhr-Wildes Patagonien

2004 reiste Markus Mauthe im Auftrag von Greenpeace im Rahmen der damaligen Kampagne zum Schutz der Wälder nach Patagonien. Dort sind neben den berühmten Bergen Cerro Torre und Fitz Roy auch Teile des Ökosystems gemäßigter Regenwald zu finden. Der Naturfotograf  zeigt in dieser Folge der Online-Reihe „Die Welt im Blick“ Fotos dieser einzigartigen Natur, aber auch der Greenpeace-Aktion zur Verhinderung des Baus eines Aluminiumwerks. Parallel erzählt er von seinen Erfahrungen vor Ort, dem Entstehen einzigartiger Fotografien, aber auch von seinem ersten Zusammentreffen mit internationalen Greenpeace-Aktivisten. Nach diesem circa 30-minütigen Erfahrungsbericht wird Martin Kaiser, seit 2016 Geschäftsführerender Vorstand von Greenpeace Deutschland, live dazu geschaltet. Gesprächsthemen sind gemeinsame Erlebnisse und die Erfolge für Natur und Umwelt, die Greenpeace in den letzten 40 Jahren erreicht hat. Denn Greenpeace Deutschland ist in diesem Jahr 40 Jahre alt geworden.

Die Zuschauer sind eingeladen, Fragen direkt über den Chat zu stellen.

Die neue Serie „Die Welt im Blick“ findet alle vier Wochen statt. Bilder, Geschichten und Live-Gespräche in knappen 60 Minuten nach dem Motto „kurzweilig und trotzdem tiefgründig“ sind obligatorisch. Freuen Sie sich auf informative Geschichten und interessante Gäste unter: www.greenpeace.de/mauthe-live

In 3 Folgen Anfang Dezember werden die Meister der Naturfotografie live zugeschaltet. Sie gehören zur Spitze der Naturfotografen und kennen ökologische Zusammenhänge wie kaum ein anderer. Freuen Sie sich auf unterhaltsames und spannendes Expertenwissen von Menschen, die einen Großteil ihres Lebens mit dem Fotoapparat draußen in der Natur verbringen. Folgende Termine sind mit den Meistern der Naturfotografie im Dialog mit Markus Mauthe geplant.

Der erste Stream vom 30.09. ist weiterhin zu sehen unter: https://youtu.be/uS3Um_Vrv3E

Schwerpunkt des ersten Live-Streams der Online-Serie war die erste Greenpeace-Fotoproduktion von Markus Mauthe 2003 im Kongobecken. Live dazu geschaltet wurde Thomas Henningsen, langjähriger Kampagnenkoordinator von Greenpeace.

40-Jahre-Jubiläumsshow 

Die ersten Folgen der Online-Serie sind ein Vorgeschmack der gleichnamigen neuen Greenpeace Jubiläumsshow „Die Welt im Blick“.

Greenpeace Deutschland wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Die Fotoshow ist eine neue Komposition des Umweltaktivisten Markus Mauthe – eine Reise durch Jahrzehnte globaler Veränderungen, Schönheiten der Natur und Erfolge des Umweltschutzes.Ab November dieses Jahres beginnt die Jubiläumstour  "Die Welt im Blick" mit dem Naturfotografen und Umweltaktivisten Markus Mauthe. Aufgrund der aktuellen Lage wird es eventuell bedingt Live-Shows in einzelnen Städten unter den aktuellen Sicherheitsbedingungen geben. Da sich die Richtlinien ständig anpassen, müssen wir hier flexibel agieren. Sicher ist, dass es eine große Online-Premiere im Oktober diesen Jahres geben wird. Schauen Sie selbst unter: https://www.greenpeace.de/ueber-uns/40-jahre-greenpeace-deutschland

 „Die Welt im Blick“ zeigt die wunderbaren Kreisläufe des Lebens im Amazonas, Bilder unter und über Wasser den Artenreichtum unserer Ozeane. Die virtuelle Reise führt in die hohen Bergwelten des Himalayas und in die endlos erscheinenden Graslandschaften der Mongolai und Tansanias. Der Naturfotograf beobachtet Eisbären und Pinguine in den weit entfernten Polregionen der Erde und zeigt mit Bildern eines Überflugs von Millionen Buchfinken im Schwarzwald, welche atemberaubenden Naturspektakel auch hier in Deutschland zu bestaunen sind.

Als Beobachter mit der Kamera ist Markus Mauthe in der Lage, den immer rasanter fortschreitenden Wandel auf unserer Erde verständlich darzustellen. Seit seinem ersten fotografischen Einsatz auf der „Arctic Sunrise“ auf dem Amazonas ist Markus Mauthe ein treuer Weggefährte der Umweltschutzorganisation. In Greenpeace hat er nicht nur einen Partner gefunden, sondern durch die mit erlebten Kampagnen und Ziele starke Motivation und Inspiration erfahren. Organisch fügen sich seine Arbeit und die Erfolge für den Planeten seitens der Umweltschutzorganisation im Vortrag zusammen. Und schaffen Hoffnung, dass wir den Planeten noch retten können.

Anregungen für Handlungsoptionen hält der Referent neben schönen Bildern, fundiertem Fachwissen und authentischen Geschichten parat. Untermalt ist die multimediale Live-Reportage mit Musik seines Komponisten Kai Arend.

Bei Fragen können Sie sich telefonisch an die 040-30618- 271 wenden.  

Weitere Infos über Markus Mauthe unter www.markus-mauthe.de