Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Anstatt sich an die brasilianischen Gesetze zu halten, versuchte Cargill, die Vorgaben vor Gericht anzufechten. Nach vier Jahren Gerichtsverhandlungen entschied der Oberste Gerichtshof Ende November 2003 einstimmig gegen Cargill. In der Zwischenzeit allerdings hatte Cargill am größten Strand der Stadt Santarem im Bundesstaat Pará ungenehmigt Anlagen errichtet. Dazu sind 25 Familien umgesiedelt worden.

Anfang Dezember hat Greenpeace riesige gerodete Gebiete in der Nähe Santarems gefunden, von denen einige noch immer brennen. Sie alle sind für Soja-Plantagen gerodet worden. Die Luftaufnahmen hat Greenpeace an die Staatsanwaltschaft übergeben, um zu bestätigen, dass noch immer Firmen den Regenwald brandroden.

In Amazonien herrscht ein wachsender und sehr gefährlicher Trend: Ein Geklüngel von illegalen Holzfällern, Viehbauern und Sojaproduzenten legen sich auf größtmöglichen, aber kurzfristigen Profit fest, auf Kosten Amazoniens, beklagt Paulo Adario von Greenpeace Amazonien. Die Regierung muss sich entscheiden: Abholzung eindämmen, nachhaltige Alternativen unterstützen und fördern und das Umweltministerium stärken oder unermessliche Gebiete Amazoniens an räuberische Ausbeutung verlieren.

Mehr zum Thema

Indigene und Greenpeace-Aktive im Boot auf dem Manicoré River

Greenpeace und Moritz Jahn auf Amazonas-Expedition

  • 15.07.2022

Greenpeace war gemeinsam mit Forschenden und Influencer Moritz Jahn auf Expedition im Amazonas-Regenwald. Ziel war, die Region zu erforschen und den Indigenen beim Schutz ihres Zuhauses zu helfen.

mehr erfahren
Ein Hubschrauber der Bundespolizei fliegt mit einem Löschwasser-Außenlastbehälter, um einen Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz zu löschen.

2022 – Das Jahr der Waldbrände

  • 07.07.2022

Was verbindet den US-amerikanischen Yosemite-Nationalpark, die griechische Insel Lesbos und die Sächsische Schweiz? Sie fackeln ab. Eine traurige Weltreise in die brennenden Wälder der Erde.

mehr erfahren
Dom Phillips and Bruno Pereira

Aktivisten im Amazonasgebiet tot aufgefunden

  • 16.06.2022

Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die im brasilianischen Amazonasgebiet verschwundenen Aktivisten sind tot. Greenpeace fordert eine transparente Aufklärung.

mehr erfahren
Waldbrand im Amazonas

EU-Mercosur-Abkommen

  • 02.06.2022

Der Amazonas-Regenwald ist ein Schlüsselelement für Biodiversität und Klimaschutz. Doch das geplante EU-Mercosur-Freihandelsabkommen gefährdet ihn weiter - während die Autoindustrie profitiert.

mehr erfahren
PT Megakarya Jaya Raya (PT MJR) Oil Palm Concession in Papua

Klima und Arten brauchen ein EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz

  • 17.03.2022

Ein starkes EU-Gesetz für weltweiten Waldschutz ist dringend nötig, um gegen die Wald- und Naturzerstörung sowie die Verletzung von Menschenrechten anzukämpfen.

mehr erfahren
Illegal Mining in Yanomami Indigenous Land in Brazil

Drei Jahre Bolsonaro: Drei Jahre Umweltzerstörung in Brasilien

  • 17.01.2022

Im Januar 2022 feiert Jair Bolsonaro dreijähriges Amtsjubiläum als Präsident von Brasilien. Doch für das Klima und die Biodiversität Brasiliens gibt es wenig Grund zu feiern.

mehr erfahren