Skip to main content
Jetzt spenden
Weizen mit Patent-Clip

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Monsanto hat bereits in Spanien, Dänemark und den Niederlanden argentinische Exporteure von Gen-Soja verklagt, weil diese Monsantos gentechnisch modifizierte Sojabohnen vertreiben. Weil sie schwere Einbußen für ihre Wirtschaft befürchtet, hat sich die argentinische Regierung bislang erfolgreich gegen die Einführung von Patentgebühren gewehrt. Argentinien ist der weltweit größte Sojamehl-Lieferant.

Jahrelang hat Monsanto toleriert, dass argentinische Bauern die eigene Gen-Saat immer wieder selber nachbauen, ohne Lizenzgebühren zu zahlen, sagt Alexander Hissting, Landwirtschaftsexperte bei Greenpeace. Jetzt, da fast alle Soja in Argentinien aus den Laboren von Monsanto stammt, bittet der Gentechnik-Gigant die Bauern zur Kasse.

Die Strategie ist klar. Ohne Lizenzgebühren war die Gen-Saat konkurrenzlos billig. Die Verbreitung ging rasant vonstatten. Nachdem nun die restliche Saatgutindustrie vom Markt verdrängt ist, versucht Monsanto die Lizenzgebühren zu erzwingen.

Hissting warnt: Monsanto arbeitet beharrlich an seinem Unternehmensziel bis 2025 100 Prozent des weltweiten Saatgumarktes zu beherrschen. Diese Vision bedroht auch die Landwirtschaft in Deutschland.

Rechtsgutachten

Rechtsgutachten

32 | DIN A4

408.75 KB

Herunterladen

Mehr zum Thema

Lasse van Aken

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren

Aussitzen statt Umsetzen

  • 05.08.2021

Seit 2005 führen Unionspolitiker:innen das Bundeslandwirtschaftsminsterium. Landwirt:innen, Klima und Umwelt sind die Verlierer:innen dieser Ära des Stillstands.

mehr erfahren

„Auf Biegen und Brechen“

  • 24.06.2021

Die EU-Förderpolitik müsste bäuerliche Betriebe auf die Herausforderungen durch Klima- und Artenkrise vorbereiten. In Brüssel und Berlin lässt man sie aber im Stich.

mehr erfahren
Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter

Klimaschutz als Chance

  • 11.05.2021

Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter über die Folgen des Klima-Urteils: Statt weiterer Verzögerungspolitik brauchen Landwirt:innen jetzt klare Vorgaben.

mehr erfahren