Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Ziel der Universität war es, wie schon in den USA, Japan und einigen europäischen Staaten, auch in Kanada den besonderen Rechtschutz für ihre so genannte Oncomouse sowie alle ihre Nachfahren zu erlangen. Die gentechnisch veränderten Mäuse spielen eine bedeutende Rolle in der Krebsforschung. Die Universität hätte mit dem Patent Einfluss auf die Forschung nehmen können.

Mit 5 gegen 4 Stimmen entschieden die Richter am Supreme Court, dass das kanadische Patentgesetz von 1869 nicht dazu geschaffen wurde, auf höhere Lebensformen wie Mäuse angewendet zu werden. Greenpeace begrüßte die Entscheidung des Gerichts. Der Beschluss sei im besten Interesse der Öffentlichkeit und der gesamten Umwelt. Lebewesen sind keine Glühbirnen und Säugetiere keine Maschinen, sagte Joanne Dufay von Greenpeace Canada. Das Urteil ist ein Sieg für das Leben. Das kanadische Parlament muss dem Druck widerstehen, der jetzt zweifellos durch die Gentech-Industrie ausgeübt wird.

Der Supreme Court hat empfohlen, die Sache dem Parlament vorzulegen. Die Harvard-Universität hat bereits gefordert, dass die Parlamentarier das Patentgesetz noch einmal genau unter die Lupe nehmen. Vertreter der Biotechnologie-Industrie sehen schon das Ende aller Forschung bevorstehen. Dieser Beschluss stoppt unseren Wissenserwerb und jede Innovation, sagte Janet Lambert von BIOTECanada, der nationalen Biotech-Handelsvereinigung. Der Chef der staatlichen Wissenschaftsförderung hingegen sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass negative Folgen für Kanada noch gar nicht zu erkennen seien.

Mehr zum Thema

Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren