Skip to main content
Jetzt spenden
Raps-Blüte mit Honig-Biene.
Bernhard Nimtsch/Greenpeace

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Den an die Bundesregierung gerichteten Eilantrag hat das Bündnis Aktion Gen-Klage am 26. Juni 2007 beim Verwaltungsgericht in Braunschweig eingereicht. Um Umwelt und Verbraucher zu schützen, muss die Bundesregierung sofort handeln. Bereits ausgebrachter Gen-Mais muss vor der Blüte untergepflügt werden, sagt Christoph Then, Gentechnik-Experte von Greenpeace.

Auch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ist besorgt: ... neue oder zusätzliche wissenschaftliche Erkenntnisse geben berechtigten Grund zu der Annahme, dass der Anbau von MON810 eine Gefahr für die Umwelt darstellt.

So zeigen Bienen, die Pollen des Gen-Mais unter Praxisbedingungen zu sich nehmen, eine deutlich verringerte Nachwuchsrate. Schuld daran - das legen neue Erkenntnisse nahe - ist die Wirkung des in der Pflanze gebildeten Insektengifts. Dieses Gift soll die Pflanze vor dem Maiszünzler schützen. Greenpeace kritisiert seit langem, dass die Risiken von Gen-Pflanzen nicht ausreichend erforscht sind - Langzeituntersuchungen gibt es nicht.

In Deutschland ist der Mais als Tierfutter und verarbeitetes Lebensmittel zugelassen. Doch dank der Verbraucher, die gentechnisch veränderte Lebensmittel im Supermarktregal stehen lassen würden, ist der Markt faktisch gentechnikfrei. Erkennbar wäre Gen-Food an einem Hinweis in der Zutatenliste.

Die Klage stützt sich unter anderem auf konkrete Hinweise auf eine Gefährdung der Umwelt, die Greenpeace im aktualisierten Report Gift im Gen-Mais zusammengestellt hat.

(Autorin: Anja Franzenburg)

Mehr zum Thema

Dirk Zimmermann

Zum Tod von Dirk Zimmermann

  • 09.08.2022

Am 3. August 2022 ist unser Kollege und Freund Dirk Zimmermann viel zu früh, viel zu jung nach schwerer Krankheit gestorben. Ein Nachruf.

mehr erfahren
Organic Meals at Kindergarten in Hamburg

Warum Städte künftig mehr Bio-Essen anbieten wollen

  • 22.02.2022

Den Anteil an Bio-Lebensmitteln in öffentlichen Kitas, Schulen und städtischen Kantinen wollen 20 von 27 Städten in Deutschland mit konkreten Zielen erhöhen. Das ergab eine Abfrage von Greenpeace.

mehr erfahren
GP1SUQSD Urban Ecological Farming in Auckland

Neue Gentechnik: Positionen des Lebensmittelhandels

  • 31.01.2022

Bisher ist die gentechnikfreie Landwirtschaft in Europa eine Erfolgsgeschichte. Doch mit der Freiheit, sich bewusst gegen Gentechnik im Essen entscheiden zu können, könnte es bald vorbei sein.

mehr erfahren
Protest Against New Pig Farm in Alt Tellin

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren