Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Am Morgen noch hatten Greenpeace-Aktivisten gegen eine mögliche Zulassung demonstriert. In einem übergroßen Einkaufswagen schoben sie 800 Kilogramm Genmais vor das Tagungsgebäude der EU-Minister. Sie überbrachten den Ministern die klare Botschaft der Mehrheit der europäischen Verbraucher: Europa sagt Nein zu Genmais.

Heute wäre eine klare Ablehnung des neuen genmanipulierten Maises notwendig gewesen, sagt Gentechnik-Experte Henning Strodthoff. Doch Deutschland hat sich aus der Verantwortung gestohlen. Es reicht nicht aus, dass sich Minister lediglich ihrer Stimme enthalten, wenn es um die Marktzulassung von Gen-Mais in Europa geht.

Es ist zu erwarten, dass die EU-Kommission jetzt die Zulassung des Mais als Nahrungsmittel erteilen wird. Als Saatgut soll er nicht in den Handel kommen. Die Kommission verfolgt seit langem das Ende des de-facto Moratoriums, durch das seit Juni 1999 keine neue Gen-Pflanze in der EU zugelassen wurde. Darauf drängt auch die US-Regierung, die die EU deswegen vor der WTO verklagt hat.

Wir fordern von der Kommission, keine Zulassung zu erteilen, sagt Strodthoff. Unabhängig von dieser Entscheidung können Verbraucher mit ihrem Kaufverhalten Gentechnik im Supermarkt vermeiden - auch Gen-Mais in Dosen. Seit dem 19. April 2004 müssen gentechnisch modifizierte Produkte entsprechend gekennzeichnet sein.

Mehr zum Thema

Lasse van Aken

Umsetzung der EU-Agrarreform – ein Kommentar

  • 16.12.2021

Der Bundesrat besiegelt die nationale Umsetzung einer EU-Agrarreform, die diesen Namen nicht verdient. Milliarden Steuergelder werden ziellos verschwendet. Was die neue Bundesregierung nun tun muss.

mehr erfahren
Cem Özdemir

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir - eine Analyse

  • 08.12.2021

Das Landwirtschaftsministerium steht nach fast zwei Jahrzehnten zum zweiten Mal unter grüner Leitung. Was nun zu tun ist - ein Interview mit Martin Hofstetter, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

mehr erfahren

Bundesbehörde auf Abwegen

  • 04.10.2021

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit schützt die Gentechnik-Industrie statt die Verbraucher:innen.

mehr erfahren

Aussitzen statt Umsetzen

  • 05.08.2021

Seit 2005 führen Unionspolitiker:innen das Bundeslandwirtschaftsminsterium. Landwirt:innen, Klima und Umwelt sind die Verlierer:innen dieser Ära des Stillstands.

mehr erfahren

„Auf Biegen und Brechen“

  • 24.06.2021

Die EU-Förderpolitik müsste bäuerliche Betriebe auf die Herausforderungen durch Klima- und Artenkrise vorbereiten. In Brüssel und Berlin lässt man sie aber im Stich.

mehr erfahren
Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter

Klimaschutz als Chance

  • 11.05.2021

Greenpeace-Landwirtschaftsexperte Martin Hofstetter über die Folgen des Klima-Urteils: Statt weiterer Verzögerungspolitik brauchen Landwirt:innen jetzt klare Vorgaben.

mehr erfahren