Skip to main content
Jetzt spenden
Bali-Drachen

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Am Strand von Kuta bildeten die Aktivisten eine Prozession mit einem Transparent. Darauf ein Feuer speiender Drachen. Er symbolisiert die Unternehmen der CoalTrans und seine Atemluft ist gesättigt mit Kohlendioxid (CO2). CO2 ist ein Treibhausgas und trägt maßgeblich zum Klimawandel bei. Um was für Mengen es sich dabei handelt, sollte eine große Kette von Luftballons darstellen, auf denen CO2 aufgedruckt war, die eine Verlängerung des Feuerstrahls bildete.

{image_r}CoalTrans ist ein moralisch sehr bedenkliches Treffen der Industrie, die uns an den Rand der Klimakatastrophe bringt, sagt Nur Hidayati von Greenpeace Südostasien. Diese profitgeleiteten Klimakiller und ihre Komplizen in den Regierungen investieren weiterhin massiv in die längst diskreditierte angeblich saubere Kohletechnologie. Industriestaaten, von denen einige die G8-Gruppe bilden, sind mitverantwortlich für die Klimakrise. Sie werden der daraus resultierenden Verantwortung jedoch nicht gerecht. Vielmehr sind es gerade diese Staaten, die auch den ärmeren Ländern Kohle aufschwatzen wollen.

Mehr zum Thema

Auszug aus den NRE-Papieren

Fragwürdige Absprachen zwischen RWE und NRW

  • 22.09.2022

Interne Papiere des NRW-Bauministeriums verstärken den Verdacht auf Zweckentfremdung von Fördermitteln. Laut Greenpeace-Recherche sollen belastete Industrieflächen mit Steuergeldern saniert werden.

mehr erfahren
Symbolische roten Linie zwischen der Ortschaft Lützerath und Garzweiler

Lützerath

  • 29.03.2022

Der Ort Lützerath soll für Kohle abgebaggert werden, die die Pariser Klimaziele in weite Ferne rücken lässt. Den Eilantrag auf vorläufigem Räumungsstopp hat das Gericht nun abgelehnt.

mehr erfahren
Red Line Protest - The 1.5°C Limit Runs in front of Lützerath

Lützerath zur Weihnachtszeit

  • 20.12.2021

Ganz Deutschland macht Weihnachtsferien. Ganz Deutschland? Nein! Ein kleines Dorf am Rande des Tagesbaus Garzweiler hört nicht auf, der Kohle-Lobby Widerstand zu leisten. Ein Bericht aus Lützerath.

mehr erfahren

“Scholz, pack das an!”

  • 10.11.2021

Zum Endspurt der Koalitionsverhandlungen demonstrieren Greenpeace-Aktive mit Katastrophen-Schutt für eine stärkere Rolle der SPD im Klimaschutz

mehr erfahren
Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten projizieren auf den 180 Meter hohen Kühlturm des Kraftwerks Datteln 4 „Klimakrise – Made in Germany“.

Nicht verkohlen lassen!

  • 22.08.2021

Das Kohlekraftwerk Datteln 4 geht heute ans Netz. Ein Affront für alle, die die drohende Klimakatastrophe abwenden wollen. Greenpeace Aktivist*innen protestierten vor Ort.

mehr erfahren
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet

Informelle Treffen

  • 19.08.2021

Greenpeace deckt auf: Während der Arbeit zum Kohleausstiegsgesetz gab es informelle Treffen von Ministerpräsident Armin Laschet und RWE. Für die Kohle-Lobby hat sich das gelohnt.

mehr erfahren