Skip to main content

Klimaschonend heizen

Heizung

Die Heizung muss nicht immer stark aufgedreht sein!

Am Anfang der kalten Jahreszeit macht es Sinn, die Heizkörper gut zu reinigen, da der Staub sonst Wärme aufnimmt, die eigentlich das Zimmer erwärmen sollte. Dafür muss man nicht extra etwas kaufen, ihr könnt einfach eine alte Socke über einen Stock oder Besenstil ziehen. Du kannst ja mal so einen Stock mit einer alten Socke zur Schule nehmen und in der Klasse die Schüler:innen und Lehrer:in fragen, was das wohl mit Klimaschutz zu tun hat. Wetten, sie sind erstmal überfragt?!

 Natürlich müssen die Heizkörper entlüftet werden, wenn noch Luft darin ist. Das hört man, wenn es in der Heizung gluckert. Das sollten aber deine Eltern machen. Wenn keine Luft mehr im Heizkörper ist, kann der sich optimal erwärmen.

Außerdem sollten möglichst keine Möbel direkt vor der Heizung stehen. Wenn es nicht anders passt, sollte möglichst 20 bis 40 Zentimeter Abstand gehalten werden. So kann die warme Luft sich gut im Zimmer verteilen.

Wusstest du, dass es am gesündesten ist, bei einer Temperatur um 16 bis 18 Grad zu schlafen? Auch wenn du es sonst gern muckelig warm hast: dafür hast du ja eine Decke und wenn die Atemluft nachts nicht zu warm ist, ist das auch noch viel gesünder.