Skip to main content
Jetzt spenden
Arctic Sunrise

Die Thunfischbestände im Mittelmeer

Auch dieses Jahr ist das Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise im Mittelmeer auf viermonatiger Kontrollfahrt. Diese führt quer durch die Mittelmeer-Regionen und wird erneut die Probleme benennen: Überfischung des Thunfischs, illegale Treibnetz-Fischerei, Verschmutzung und die Verbauung der Mittelmeer-Küste.

Bereits nach wenigen Tagen wurde die Crew der Arctic Sunrise Zeuge der verbotenen Treibnetz-Fischerei. Sie konfiszierten fast zwei Kilometer eines Treibnetzes des italienischen Trawlers Diomede II. Darin fanden die Greenpeace-Aktivisten unzählige, tote, junge Thunfische.

Die Diomede II fischte mit einem etwa neun Kilometer langen Netz. Und das, obwohl Treibnetze bereits vor 15 Jahren von den Vereinten Nationen verboten wurden: In ihnen sterben allein im Mittelmeer jährlich tausende von Walen, Delphinen und Schildkröten. Es ist skandalös, dass Greenpeace noch immer teils neue Schiffe aufspürt, die Treibnetze an Bord haben.

Greenpeace wird in den nächsten Wochen im Mittelmeer weiter die Missstände aufdecken und sie bekämpfen. Gesetzliche Verbote sind nutzlos, wenn ihre Einhaltung nicht kontrolliert und deren Missachtung nicht geahndet wird. Über unsere News halten wir Sie auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema

Zwei Zügelpinguine in der Antarktis

Naturparadies Antarktis

  • 07.01.2022

Die Antarktis ist ein extremer Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna. Greenpeace untersucht auf einer neuen Expedition die Folgen der Klimakrise und schützenswerte Lebewesen am Meeresgrund.

mehr erfahren
Meeresschildkrötenbaby im Plastikbecher am Strand auf Sumatra

Plastik im Meer

  • 06.01.2022

Jede Minute gelangt auf der ganzen Welt Plastik in der Größe einer Müllwagenladung in die Ozeane. Die Weltmeere leiden zunehmend darunter – sie sind zur Mülldeponie geworden.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Greenpeace-Aktion in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 10.12.2021

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren
Adeliepinguine in der Antarktis

Hängepartie fürs ewige Eis

  • 29.10.2021

Die Antarktis-Kommission CCAMLR versagt wieder beim Antarktis-Schutz.

mehr erfahren
"Prestige" oil spill

Verschmutzung

  • 06.10.2021

Die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf etwa zwölf Milliarden Menschen ansteigen. Damit Landwirtschaft und Industrie sie ausreichend versorgen können, wird sich der Druck auf Küstengebiete erhöhen.

mehr erfahren

Kein Goldrausch im Ozean!

  • 16.05.2021

Erste Pilotversuche zum Abbau von Manganknollen im Ozean sind abgeschlossen. Doch Tiefseebergbau ist eine massive Bedrohung für unsere Ozeane.

mehr erfahren