Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Unser Rat ist, dass schwangere Frauen und Mütter, die stillen, kein Walfleisch essen sollten, sagt Janneche Utne Skaare, Vizedirektorin des Nationalen Veterinärinstituts in Norwegen. Quecksilber kann schon in geringen Mengen zu Schädigungen des Nervensystems führen. Besonders sensibel auf diesen Stoff reagieren Föten und Säuglinge, die noch kein voll entwickeltes Nervensystem besitzen.

Jan Kristiansen, ein Vertreter der Walfangindustrie, findet, dass das Institut einen schlechten Zeitpunkt für seine Veröffentlichung gewählt hat. Denn schon Anfang Mai hatte ein wissenschaftliches Komitee festgestellt, dass Walspeck für den menschlichen Verzehr ungeeignet sei, weil er stark mit krebserregenden PCB belastet ist.

Beides sind Rückschläge für die norwegische Walfangindustrie, die gehofft hatte, ihre Lagerbestände von Walspeck nach Japan exportieren zu können. Die Walfänger werden wahrscheinlich in Zukunft den Walspeck wie früher über Bord werfen, sagte Rune Froevik von High North Alliance, einer Pro-Walfang-Interessenvertretung der arktischen Fischergemeinden.Er wird zu Krabbenfutter. (str)

Petition

https://act.greenpeace.de/tiefsee

SOS für die Tiefsee

In der Tiefsee soll Unfassbares passieren: Für den Abbau von Metallen und seltenen Erden soll der Meeresgrund durchfräst und so einzigartige Ökosysteme zerstört werden. Fordern Sie die Bundesregierung auf, sich klar für ein Moratorium auszusprechen!

Petition unterzeichnen
0%
vom Ziel erreicht
0
haben mitgemacht
0%
Datum
SOS Tiefsee

Mehr zum Thema

Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise mit Banner auf dem Meer
  • 28.03.2024

Trotz beschlossenem UN-Hochseeschutzabkommen ist der Weg zu neuen Schutzgebieten noch weit. Im Einsatz für den Meeresschutz setzt Greenpeace erneut die Segel.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam
  • 19.03.2024

Tiefseebergbau ist für den Umstieg auf Elektroautos nicht notwendig. Und doch rückt die neue Meeresausbeutung näher. Warum das keine gute Idee ist.

mehr erfahren
Seelöwen in der Nähe der Hopkins-Insel vor Süd-Australien
  • 17.01.2024

Nach fast 20 Jahren hat sich die UN auf ein internationales Meeresschutzabkommen geeinigt. Am 20. September hat Deutschland es nun unterzeichnet.

mehr erfahren
Animation for the DSM Project - Still from Video
  • 09.01.2024

Norwegen will mit Tiefseebergbau in eigenen Gewässern beginnen – das betrifft auch die Arktis.

mehr erfahren
Night confrontation with a deep-sea mining ship in the at-risk Pacific region
  • 05.12.2023

Nach elf Tagen Protest gegen den Tiefseebergbau im Pazifik, gegen den das betroffene Unternehmen erfolglos geklagt hatte, haben die Aktivist:innen ihren friedlichen Protest beendet.

mehr erfahren
Walflosse ragt aus dem Ozean
  • 05.12.2023

Wale brauchen ihr Gehör, um sich zu orientieren, Nahrung zu finden und um miteinander zu kommunizieren. Doch der Mensch verwandelt die Meere in ein lautes Industriegebiet.

mehr erfahren