Skip to main content
Jetzt spenden
sperm whales

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Für die Idee eines Walschutzgebiets gab es zwar eine 39-Stimmen-Mehrheit, aber bei 29 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen reichte das nicht aus. Eine Pattsituation wie sie bei früheren IWC-Treffen schon allzu oft aufgetreten ist. Die IWC hat damit eine einzigartige Gelegenheit verpasst, ein Zeichen für ihren Reformwillen hin zu mehr Walschutz zu setzen, kommentierte Sara Holden aus der Greenpeace-Delegation die Abstimmung.

Auch andere Entscheidungen zeigen, wie festgefahren die Situation innerhalb der IWC ist. Walfangnationen und Walschützer können sich gegenseitig blockieren, weil viele Beschlüsse eine Dreiviertelmehrheit erfordern. Oder aber die kleinen, von Tokio mit Entwicklungshilfezahlungen bestochenen Mitgliedsländer tauchen erst gar nicht zu einer Abstimmung auf. So konnte am Mittwoch auch der ergebnislose, angeblich wissenschaftliche japanische Walfang nicht gestoppt werden. Ein Ergebnis, das sich keinen Deut von dem der Vorjahre unterscheidet.

Einziger Lichtblick für Sara Holden: Vielleicht bewirkt ja der starke Druck der lateinamerikanischen Mitgliedsländer etwas, die sich ja gerade auch beim Walschutzgebiet engagieren. Einige von ihnen sind neu bei der IWC. Und die nächste Jahrestagung findet in Chile statt.

Mehr zum Thema

Lemon Shark in French Polynesia

Sieben Tipps zum Meeresschutz

  • 29.09.2022

Meere gehören zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde. Sieben Tipps, wie wir zum Schutz der Meere beitragen können.

mehr erfahren
Blauhai im Wasser

Haie kämpfen ums Überleben

  • 22.09.2022

Beim Schwertfischfang wird vier Mal mehr Hai gefangen als Schwertfisch. Das deckt ein neuer Greenpeace-Report auf. Er zeigt: Unsere Meere brauchen einen globalen Schutzvertrag

mehr erfahren
Protest against Shell's Seismic Blasting Plans in South Africa

Ölerkundung vor Südafrika rechtswidrig

  • 02.09.2022

Erfolg für den Meeresschutz: Shell darf vor der afrikanischen Wild Coast keine Schall-Untersuchungen durchführen.

mehr erfahren
Family Day in Hamburg

Familientag in Hamburg

  • 01.09.2022

Am 27. August trafen der Hamburger Familientag und der Tiefsee-Aktionstag aufeinander.

mehr erfahren
Baitball on Ningaloo Reef

Höchste Zeit für Hochseeschutz

  • 26.08.2022

Nur ein Hundertstel der Hohen See ist geschützt. Die UN verlangt mehr Meeresschutz und erarbeitet darum ein internationales Abkommen. Doch dessen Abschluss vertagt sich immer wieder.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam

Tiefsee-Arten vom Aussterben bedroht

  • 12.05.2022

Die Artenvielfalt in der Tiefsee ist bedroht – doch statt sie stärker zu stützen, soll bald in der Tiefe Bergbau betrieben werden. Dagegen protestiert Greenpeace in Rotterdam.

mehr erfahren